Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD-Werbung

01.08.2019 – 10:00

ARD-Werbung

AS&S hält Preise trotz Reichweiten-Booms im Vorabend weiter stabil

Frankfurt am Main (ots)

Der deutsche TV-Markt zeigt sich in der ersten Jahreshälfte krisenfest. Vor allem die Vermarktungsangebote im ARD-Vorabend. Zuletzt bewies die FIFA Frauen-Fußball-WM, dass die großen Sportereignisse im öffentlich-rechtlichen Qualitätsumfeld besonders stark reüssieren. Bis zu zehn Millionen Zuschauer folgten zeitweilig dem Turnier. Ähnlich stark auch die Performance der ARD-Sportschau, die sich mit einer Nettoreichweite von rund 40 Millionen Zuschauern in einem deutlich erweiterten Angebotsumfeld als extrem stabil erweist. Doch nicht nur die Sportsendungen bannen die Zuschauer vor die Geräte. Auch bei den fiktionalen Formaten gehen Quoten und Marktanteile weiter nach oben: Quizsendungen wie "Wer weiß denn sowas?", "Gefragt-Gejagt" oder "Quizduell" legen immer neue Staffelreichweiten-Rekorden vor und erreichen über vier Millionen Zuschauer.

Dennoch wird die AS&S auch in der kommenden TV-Saison ihre Preise konstant halten. "Wir wissen, was wir an unseren Kunden haben. Und unser Bekenntnis zur Markenverantwortung bedeutet eben nicht nur, dass wir Top-Qualitätsumfelder mit starker Werbewirkung haben, sondern das bedeutet auch, dass wir bei der AS&S für verlässliche Tarife stehen", erläutert Uwe Esser, Geschäftsleitung TV, ARD-Werbung SALES & SERVICES GmbH. "Daher justieren wir zwar einzelne Blöcke leistungs- und nachfragegerecht, werden die Preise im Durchschnitt aber konstant halten. Deutlich reduzieren werden wir dabei am Nachmittag, um hier ein noch besseres Preis-Leistungsverhältnis gerade für die konsumstarken Zielgruppen anbieten zu können."

Infos zu den Tarifen der AS&S finden sich unter www.ard-werbung.de/tv

Pressekontakt:

Norbert Rüdell
Pressesprecher
Telefon: 069/15424-218
Mobil: 0160/96930306
norbert.ruedell@ard-werbung.de

Original-Content von: ARD-Werbung, übermittelt durch news aktuell