Das könnte Sie auch interessieren:

Wettbewerb der Europäischen Zentralbank für Echtzeit-Zahlungen / Bluecode gewinnt EZB-Hackathon vor N26 und Worldpay

München/Wien (ots) - Bluecode, das erste europaweit gültige Mobile-Payment-System, hat vor Kurzem den Instant ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Curated Shopping GmbH

21.09.2018 – 09:17

Curated Shopping GmbH

Ohne Riesenfinanzierung zum Erfolg // Mehrheit der Curated Shopping Group (BOX40 + MODOMOTO) noch immer in Gründerhand

Ohne Riesenfinanzierung zum Erfolg // Mehrheit der Curated Shopping Group (BOX40 + MODOMOTO) noch immer in Gründerhand
  • Bild-Infos
  • Download

Es muss nicht immer fremdes Geld sein: Berliner Curated Shopping Group (BOX40, MODOMOTO, BOX31, THE CLOAKROOM) ist nach 7 Jahren immer noch fest in Gründerhand.

Die Geschichte der Curated Shopping Group liest sich anders, als die übliche Startup-Erfolgsstory aus Berlin. Denn 7 Jahre nach der Gründung gehört die deutliche Mehrheit des Unternehmens immer noch den Gründern.

Nur etwas Geld von Banken und kleinen Seed-Investoren war nötig, um das erste Projekt von Corinna Powalla auf Touren zu bringen. Für den Outfit-Versender MODOMOTO graste sie ganz am Anfang höchstpersönlich die Sonderangebote in KaDeWe und Modeketten am Kudamm ab. Die ersten Umsätze machten es jedoch bald möglich, professionelle Stylisten einzustellen. So erreichte MODOMOTO ohne vielbeschworenes Venture Capital großer Investmentfirmen zweistellige Millionenmsätze.

Powalla und ihre Mitstreiter übernahmen Anfang 2016 sogar den internationalen Wettbewerber THE CLOAKROOM aus Amsterdam und starteten so die Expansion in weitere Länder. In diesem Zuge wurde erstmals Investorengeld in relevanter Höhe aufgenommen - zu weitaus günstigeren Konditionen, als in der Früh-Phase üblich. Es entstand die Curated Shopping Group. Hauptinvestor ist der weltweit hochangesehene Geldgeber und ehemalige Booking.com-Chef Kees Koolen.

Corinna Powalla: "Es geht nichts über Selbstbestimmung und eine Position auf Augenhöhe mit Geldgebern. Diese Freiheit will ich nicht missen. Was passiert, wenn man immer wieder um Geld betteln muss, wenn das Geschäft mal stottert, kann man ja regelmäßig nachlesen - Gründer werden rausgedrängt."

Im Jahr 2017 verzeichnete die Curated Shopping Group einen Umsatz von über 20 Mio. EUR und erstmals schwarze Zahlen. Seit ihrer Gründung machte die Firma nur geringe Anlaufverluste, was einer kosteneffizienten Geschäftspolitik zu verdanken ist. In einem aktuellen Firmenportrait schreibt das Portal Deutsche Startups.de: "Modomoto: Der noch immer unterschätze modische Big Player"

Die Curated Shopping Group ist ein Mitbewerber der Outfittery GmbH. Beide Berliner Firmen betraten 2011 bzw. 2012 fast zeitgleich den Markt.

Corinna Powalla prägte 2011 den Begriff CURATED SHOPPING, als sie den Modeversand MODOMOTO erfand und das Prinzip des kuratierten Einkaufens für Männer in Deutschland einführte.

Seit Jahren fordert Corinna Powalla, dass sich der Modehandel der digitalen Realität durch das Erschließen alternativer Vertriebskanäle stellt, bevor er von Google, Facebook oder Amazon aufgefressen wird. Überleben werden nur jene Händler, die auf Kundenbindung im Internet jenseits der Netzgiganten setzen.

Powalla will sich aus der Umklammerung von Google und Facebook befreien. Ihr neuer Outfit-Service BOX40 für Männer und Frauen bietet Teile aktueller Kollektionen von über 100 bekannten Modemarken um mindestens 40% billiger an als der Modehandel im regulären Verkauf.

Powalla: "Dies ist nur möglich, weil wir weitgehend auf Werbezahlungen an Google und Facebook verzichten und das eingesparte Geld in Gestalt hoher Einkaufsrabatte an unsere Kunden weitergeben."

Die Mitgliedschaft bei BOX40 kostet 119 EUR im Jahr. Am 4.9.2018 startete BOX40 eine Crowdfunding-Kampagne, bei der die ersten 1.000 Kunden den neuen Service schon ab 49 EUR im Jahr testen können: www.startnext.de/box40

Die Idee des CURATED SHOPPING ist einfach: Männer und Frauen lassen sich nach eingehender Analyse ihres Geschmacks von professionellen Stylisten Looks aus verschiedenen Modemarken kombinieren und nach Hause zustellen. Dort wählen sie in Ruhe aus und schicken zurück, was ihnen nicht gefällt. Die Curated Shopping Group ist in ihrem Segment ein führender Player und beliefert hunderttausende Kunden pro Jahr. Corinna Powalla zählt zu den interessantesten Persönlichkeiten des digitalen Modehandels.

Über die Curated Shopping Group:

Die Curated Shopping Group betreibt drei Marken und ist in 8 Ländern aktiv: MODOMOTO (Deutschland, Österreich, Schweiz), The Cloakroom (Niederlande, Belgien, Dänemark, Schweden) und BOX31 (Frankreich). Alle Anbieter machen es Männern leichter, Mode online einzukaufen. Kunden füllen online einen kurzen Fragebogen aus und bekommen dann einen persönlichen Stylisten zugewiesen. Dieser tritt mit dem Kunden in Kontakt, stellt bei Bedarf neue Outfits zusammen und schickt sie direkt nach Hause. Behalten wird nur, was gefällt. Die Preise sind wie im Laden. Der Styling-Service sowie Hin- und Rückversand sind kostenlos. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 250 Mitarbeiter, die meisten davon Stylisten.

Pressekontakt: Niklas Bolle, Curated Shopping GmbH, Blücherstr. 22, 10961
Berlin. Tel.: +49 160 1527172, E-Mail: press@curated-shopping.com; Website:
http://www.curated-shopping.com/

 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Curated Shopping GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version