Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CEWE Stiftung & Co. KGaA

25.09.2006 – 08:45

CEWE Stiftung & Co. KGaA

Digitalfotos von cewe jetzt schon ab 0,09 Euro

Digitalfotos von cewe jetzt schon ab 0,09 Euro
  • Bild-Infos
  • Download

    Oldenburg (ots)

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Mit einer groß angelegten Preisoffensive will cewe color, Europas größter Fotodienstleister, künftig die Nachfrage nach Digitalfotos vorantreiben. Mit einem Einstiegspreis von 0,09 Euro pro Digitalfoto öffnet das Oldenburger Unternehmen dem Fotohandel damit das Tor in eine neue Preisdimension.

    Nachfrage an Digitalfotos erhöhen

    Heute finden von 480 Digitalaufnahmen durchschnittlich nur 24 % der geschossenen Digitalfotos den Weg aufs Fotopapier. 76 % verbleiben auf dem Rechner oder werden nach kurzer Zeit wieder gelöscht. Um mehr Digitalfotos "aus der Kamera zu holen", rückt cewe color seine Empfehlung eines attraktiven Einstiegspreises von 0,09 Euro für Digitalfotos in den Mittelpunkt einer europaweiten Kampagne.

    "Wir haben uns rechtzeitig auf die veränderten Bedürfnisse des Digitalfotomarktes eingestellt", betont Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der cewe color Gruppe. Während in den 70er und 80er Jahren Innovationen und Entwicklungen von cewe color überwiegend zur Optimierung der chemischen Prozesse und technischen Abläufe mit den entsprechenden Maschinen und Vorrichtungen vorgesehen waren, hat cewe color in den 90er Jahren die Anstrengungen mehr und mehr auf die Vermarktung von neuen Produkten und Dienstleistungen gelenkt. So stellte cewe color 1997 weltweit das erste Fototerminal zum Auslesen von Daten aus Digitalkameras und Bestellen von Bildern vor. Bereits 1998 folgt das Internetportal PhotoWorld (www.photoworld.de), für das die Unternehmensgruppe u.a. den Marketing- und Innovationspreis erhielt.

    Großfinishing bei Digitalfotos mit deutlichen Kostenvorteilen "Durch die Produktion im Großlabor sind wir als Markt- und Technologieführer in der Lage, Digitalfotos weitaus günstiger herzustellen als die Anbieter anderer Printsysteme", berichtet Dr. Rolf Hollander. Im Vergleich zum Homeprint oder Sofortdrucker im Geschäft (Kiosk), bei denen der Farbfotoabzug durchschnittlich mit 0,29 bis 0,60 Euro zu Buche schlägt, könne man mit dem Einstiegspreis von 0,09 Euro auf dem noch jungen Digitalfotomarkt wirkliche Maßstäbe setzen. Darüber hinaus bietet ein Foto aus dem Großlabor auch in puncto Qualität ganz klare Vorteile: Digitalfotos überzeugen durch eine hohe Farbbrillanz und eine Lichtbeständigkeit, die über Jahrzehnte anhält.

    Einfache Bestellwege

    "Die wichtigste Voraussetzung zur Belebung des Digitalfotomarktes sehen wir in der Vereinfachung der Bestellwege. Viele Verbraucher wissen überhaupt nicht, dass man seine Digitalfotos genauso einfach entwickeln lassen kann wie seine Fotos vom Film," berichtet Dr. Rolf Hollander. Genau aus diesem Grunde hat man bei cewe alles daran gesetzt, die Bestellwege für Digitalfotos nicht nur möglichst einfach zu halten, sondern vor allem so, wie der Verbraucher es gelernt hat. Mit anderen Worten: Die klassische Fototasche kommt bei cewe colors über 60.000 Handelspartnern in Europa wie gewohnt zum Einsatz.  

    Bestellwege im Handel

    Im stationären Handel stehen dem Kunden verschiedene Bestellwege zur Auswahl. So gibt man entweder seine selbst gebrannte CD oder die Speicherkarte seiner Digitalkamera wie gewohnt in der Fototasche ab. Die Speicherkarte erhält der Kunde wenige Tage später mit seiner Bestellung zurück. Wer seine Speicherkarte nicht aus der Hand geben will und keine CD brennen möchte, bestellt seine Fotos einfach mit Hilfe der über 15.000 Orderterminals (DigiFoto-Maker) im Handel. Das Gerät liest die Bilddaten von der Speicherkarte und brennt eine spezielle CD inkl. der Bestellangaben. Die CD wird dann, wie die Speicherkarte, einfach in der Fototasche abgegeben. Die CD erhält der Kunde für Nachbestellungen anschließend mit seinen Fotos und einem PhotoIndex zurück.

    Bestellung per Internet

    Als Innovationsführer im Bereich Fotodienstleistungen unterstützt cewe color auch die Bestellung über das Internet. Der Kunde kann sich entweder die kostenlose Bestellsoftware von der cewe Website (www.cewe.eu) auf seinen PC herunterladen, oder er stellt seinen Bestellwunsch direkt auf der Homepage eines der 60.000 Handelspartner von cewe color zusammen und versendet seinen Auftrag anschließend online.

    Gratis-CD "Meine cewe Fotowelt"

    Für noch mehr Komfort und damit noch mehr Freude am Foto sorgt die Software "Meine cewe Fotowelt", die kostenlos im Internet als Download unter www.cewe.eu erhältlich ist. Darauf befindet sich zum einen die Bestellsoftware für Digitalfotos, Poster und Fotogeschenke und zum anderen die Fotobuch-Software, mit der man sich sein persönliches Fotobuch selbst gestalten und natürlich auch online bestellen kann. Alles in allem ein gelungenes Service-Paket, das das attraktive Preisangebot von 0,09 Euro sinnvoll ergänzt und für einen regelrechten Run auf Digitalfotos sorgen dürfte.

    Über CeWe Color: Der Foto-Dienstleister CeWe Color ist mit 20 hochtechnisierten Fotofinishing-Betrieben und 3.200 Mitarbeitern in 19 europäischen Ländern als Technologie- und Marktführer präsent. Über 3,0 Milliarden Farbbilder werden jährlich an 60.000 Handelspartner geliefert. Der Umsatz 2005 betrug 431,1 Mio. Euro. CeWe Color ist "First Mover" bei der Einführung neuer digitaler Technologien und Produkte, z.B. der Digitalfotos, bestellt über Internetseiten des Handels, oder über Produktangebote wie das DigiFoto-Konzept des stationären Handels. CeWe Color wurde 1961 von Senator h.c. Heinz Neumüller gegründet und von Hubert Rothärmel 1993 als Aktiengesellschaft an die Börse gebracht. Die CeWe Color Holding AG ist im SDAX gelistet.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: CeWe Color AG & Co. OHG , Hella Hahm, Tel.: 0441 / 404 - 400 (Sekr. - 234) oder 0171 / 34 50 530, Fax: 0441 / 404 - 421, eMail: hella.hahm@cewecolor.de, Internet: www.cewecolor.com

Original-Content von: CEWE Stiftung & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CEWE Stiftung & Co. KGaA
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung