Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Lausitzer Rundschau zur Kostenexplosion bei Medikamenten: Keine Besserung in Sicht

    Cottbus (ots) - Viele Ärzte verschreiben zu häufig neue Medikamente ohne therapeutischen Zusatznutzen, die die Krankenkassen immer teurer zu stehen kommen. Diese Tatsache ist beileibe nicht neu. Aber ein wirksames Gegenrezept lässt immer noch auf sich warten. Umso mehr sind Politiker, Mediziner und Kassenvertreter mit gegenseitigen Schuldzuweisungen bei der Hand. Dabei haben alle Beteiligten Grund zur Selbstkritik. Was nützt es zum Beispiel, wenn sich Assekuranzen und Mediziner zu dem hehren Ziel bekennen, den Kostenschub im nächsten Jahr unter fünf Prozent zu drücken, wenn die Ärzte beim Verfehlen des Sparziels keinerlei Sanktionen befürchten müssen? Eine entsprechende Regelung ist gerade wieder an der Mediziner-Lobby gescheitert. Die Kassen müssen sich wiederum fragen lassen, weshalb sie die Möglichkeiten, mit den Pillenherstellern Rabattverträge auszuhandeln, nach wie vor nur spärlich nutzen. Auch Ministerin Ulla Schmidt hat keinen Grund, auf dem hohen Ross zu sitzen. Klar war, dass die Sparwirkung der Gesundheitsreform auch auf Einmaleffekten beruht, die nur für das Jahr 2004 Gültigkeit besaßen. Schon deshalb ist das gesetzgeberische Handeln nicht erschöpft. Wenn zum Beispiel die Apotheker in zunehmendem Maße von kostenlosen Werbe-Medikamenten der Pharmahersteller profitieren, dann sollte man ernsthaft darüber nachdenken, ob die reguläre Vergütung in Höhe von rund acht Euro pro Arzneipackung reduziert werden muss. Die wenigen Beispiele zeigen, dass sich der Kostenschub bei Pillen und Salben nur begrenzen lässt, wenn Politik, Ärzteschaft und Krankenkassen an einem Strang ziehen. Eine Besserung ist allerdings nicht in Sicht. Leider.


ots-Originaltext: Lausitzer Rundschau

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=47069
Rückfragen bitte an:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481231
Fax: 0355/481247
Email: lr@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: