UNIKIMS GmbH

UNIKIMS steigert Zahl der Studierenden um über 20 Prozent auf 500
Tochter der Universität Kassel schreibt schwarze Zahlen

Kassel (ots) - Die UNIKIMS GmbH, die Management School der Universität Kassel und hessischer Unternehmen, hat die Zahl der Studierenden im Jahr 2014 im Vergleich zu 2013 um über 20 Prozent von etwa 400 auf 500 gesteigert. Für das laufende Jahr erwartet der Geschäftsführer der UNIKIMS, Dr. Jochen Dittmar, eine etwa gleichbleibende Nachfrage.

Die Zahl der Unternehmen, aus denen die Studierenden zum postgradualen, berufsbegleitenden Zweit- oder Aufbaustudium in Kassel eingeschrieben sind, stieg um etwa die Hälfte von 200 auf 300, teilte die UNIKIMS an ihrem Sitz in Kassel mit. Zu den Inhouse-Schulungen in Supply Chain Management bei der Volkswagen AG kam die Inhouse-Schulung in Controlling und Personalmanagement bei der Daimler AG hinzu.

Die Studierenden der UNIKIMS kommen nicht nur aus ganz Deutschland, sondern aus der ganzen Welt. Mit dem Online-Masterstudiengang für Wind Energy Systems der Universität Kassel habe die UNIKIMS ein wirklich global nachgefragtes wissenschaftliches Weiterbildungsangebot im Portfolio, sagte Dr. Jochen Dittmar in Kassel.

Umsatz soll 2015 von 1,95 auf 2,2 Millionen Euro steigen

Die UNIKIMS GmbH arbeitet nach den Worten ihres Geschäftsführers profitabel. Dr. Jochen Dittmar bezifferte den Ertrag nach Steuern und der Bildung ausreichender Rückstellungen auf etwa 40.000 Euro im Jahr 2014. Das entspreche dem Ergebnis des Vorjahres. Gegenüber 2013 sei der Umsatz 2014 aber von 2,05 auf 1,95 Millionen Euro leicht gesunken. Als Grund nannte Dr. Jochen Dittmar zum einen den Studienbeginn einer besonders großen Zahl von Studierenden zum Wintersemester 2014. Diese seien selbstverständlich gleichberechtigte und entsprechend zu zählende Studierende der Hochschule, zahlten aber für 2014 nur ein Viertel des jährlichen Studienbeitrags. Zum anderen befinde sich das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen (ZUB), das unter dem Dach der UNIKIMS arbeite, in der Umstrukturierung. Das ZUB passe sein Angebot an Tagesseminaren an die Nachfrage an eine wissenschaftliche Bildungseinrichtung an und baue seine Teilnahme an Forschungsprojekten aus. Für das laufende Jahr erwartet Dr. Jochen Dittmar einen Umsatz von 2,2 Millionen Euro.

UNIKIMS unterbreitet einzigartiges Angebot in Deutschland

Die UNIKIMS ist nach Angaben ihres Geschäftsführers in Deutschland die einzige Management School mit einem solch breiten universitären Bildungsangebot, die mehrheitlich einer staatlichen Universität gehört. Die Studierenden verfügen typischerweise über mindestens einen ersten Hochschulabschluss in einem Fach und wollen ihre Kompetenz auf diesem Gebiet ausbauen oder Kompetenzen in einem anderen Fach hinzugewinnen, um sich in der Arbeitswelt zu entwickeln und neue, verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen zu können. Zwei Beispiele für diese Nachfrage nach wissenschaftlicher, berufsbegleitender Weiterbildung sind der Master Industrielles Produktionsmanagement, mit dem Ingenieure, aber auch Ökonomen ihre Kompetenz ingenieurwissenschaftlich stärken, sowie der Master in General Management, der vielfach Ingenieuren das Denken von Ökonomen näherbringt.

Acht Masterstudiengänge mit kompakten Präsenzphasen zentral in Kassel

An der UNIKIMS gibt es mittlerweile acht Studiengänge nachdem es im Jahr 2013 noch sieben waren. Das komplette Studium kostet - je nach Fach - 6.900 bis 20.000 Euro. Als Stärke werten die Studierenden die Orientierung im praktischen Studienablauf an ihren legitimen Anliegen und Interessen als Berufstätige. Die UNIKIMS verlangt von den Studierenden - je nach Studiengang - die Teilnahme an sechs bis zwölf Präsenzphasen im Jahr, die zudem in aller Regel zentral im infrastrukturell bestens erreichbaren Kassel sowie an Wochenenden von Freitag Nachmittag bis Sonntag stattfinden. Online-Sitzungen erhöhen die Präsenzphasen ohne Anwesenheitspflicht an der Hochschule.

Die UNIKIMS folgt einer Idee der Wirtschaft

Die Idee zur Gründung der UNIKIMS stammt aus der Wirtschaft selbst. Von den Geschäftsanteilen hält 52 Prozent die Universität Kassel. Die übrigen 48 Prozent halten mit jeweils 9,5 Prozent der Energietechnikkonzern Viessmann Werke GmbH & Co. KG, der Automobilzulieferer WEGU Holding GmbH, das IT-Beratungshaus OctaVIA AG, die SMA Solar Technology AG sowie die Industrie- und Handelskammer Kassel-Marburg. Die Unternehmen B. Braun Melsungen AG, K+S AG, Kasseler Bank eG, Technoform Caprano + Brunnhofer GmbH, Verlag Dierichs GmbH & Co. KG und RSE Planungsgesellschaft mbH stifteten darüber hinaus der UNIKIMS eine Professur, die am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität angesiedelt ist.

Gesetz beauftragt Uni zur kostendeckenden wissenschaftlichen Weiterbildung

Für die Universität Kassel ist die lebensbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung des Einzelnen eine gleichberechtigte Aufgabe neben dem klassischen Aufgabenpaar von Forschung und Lehre. Die Universität folgt damit beispielgebend jenem Auftrag zur Weiterbildung, der im Hessischen Hochschulgesetz verankert ist. Die Studienangebote der UNIKIMS decken einen gesellschaftlichen Bedarf. Sie müssen laut Gesetz kostendeckend sein. Die Angebote müssen sich in ihrer Gesamtheit tragen und dürfen nicht zulasten anderer Aufgaben der Hochschule subventioniert werden. Die Rechtsform der GmbH für die UNIKIMS sichert einerseits die Unabhängigkeit der Forschung und Lehre an der Universität Kassel und erlaubt andererseits deren Ausbau und Ausweitung im Dienst einer lebenslangen wissenschaftlichen Weiterbildung durch die UNIKIMS. Mehr Informationen unter www.unikims.de

Pressekontakt:


UNIKIMS - die Management School der Universität Kassel

UNIKIMS GmbH | Universitätsplatz 12 | 34109 Kassel
Dr. Jochen Dittmar
Tel.: 0561 804 2913
Fax: 0561 804 7055
mailto: dittmar@uni-kassel.de

www.unikims.de

Geschäftsführer: Dr. Jochen Dittmar, Dr. Oliver Fromm
Amtsgericht Kassel 88 HR 7193
USt-Ident.-Nr. DE207022036

Original-Content von: UNIKIMS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UNIKIMS GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: