PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. mehr verpassen.

18.12.2020 – 10:50

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Klimaziele der EU mit Innovationspartnerschaft erreichen
Achieving EU-climate goals with innovation partnership

2 Dokumente

Nachstehend und im Anhang dieser Mail finden Sie eine Pressemitteilung des Zentralen Immobilien Ausschusses, mit der Bitte um freundliche Beachtung.

in the following you'll find a press release form the German Property Federation. We hope it will find your interest.

Klimaziele der EU mit Innovationspartnerschaft erreichen

Berlin, 16.12.2020 - Nach dem Start des Europäischen Klimapakts hat sich der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, ausdrücklich zum angestrebten Ziel der Klimaneutralität im Jahr 2050 bekannt und eine enge Zusammenarbeit der Immobilienbranche auf europäischer Ebene angeboten.

ZIA-Vizepräsident Thomas Zinnöcker erklärte: "Der Klimapakt soll möglichst viele Bürger und Akteure zusammenbringen, um die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern, Ideen und Best-Practices auszutauschen und uns gegenseitig motivieren und inspirieren! Im Gebäudesektor gibt es so viele unterschiedliche Stellschrauben zur CO2-Reduktion, dass es sich wirklich lohnt, die Dinge gemeinsam anzugehen."

Zinnöcker bot der Europäischen Kommission an, dass man als Verband gerne die umfassende Expertise der Branche aktiv einbringen werde. "Die guten Erfahrungen auf Bundesebene mit der Innovationspartnerschaft sollte man auch auf europäischer Ebene nutzen. Wir und viele meiner Kollegen aus anderen EU-Mitgliedsstaaten stehen für die europäischen Institutionen im Rahmen einer Europäischen Innovationspartnerschaft als konstruktiver Dialogpartner bereit", so Zinnöcker. Er wies darauf hin, dass die Immobilienwirtschaft seit Jahren Vorreiter beim Klimaschutz ist. So habe man von 1990 bis 2019 den jährlichen CO2-Ausstoß bereits von 209 auf 122 Millionen Tonnen reduziert.

"In keinem anderen Sektor sind die in diesem Zeitraum realisierten Emissionsreduzierungen so hoch wie im Gebäudebereich. Um bei Bestandsimmobilien, der wichtigsten Stellschraube zur Erreichung der Klimaziele im Gebäudesektor, weitere Einsparungen zu erreichen, müssen wir alle Hebel nutzen: Optimierung der Hülle, Optimierung der Nutzung, Austausch veralteter Technologie. Auch die Frage nach Kompensationszertifikaten werden wir in Zukunft sicher nochmals diskutieren müssen."

Man unterstütze die Feststellung des Exekutiv-Vize-Präsidenten der Europäischen Kommission, Frans Timmermans, dass die Digitalisierung eine Schlüsselrolle beim Erreichen der Klimaziele spiele. "Das gilt auch für Gebäude, bei denen sich aus KI- und Blockchain-Lösungen erhebliches Potential ergibt", so Zinnöcker. Er verwies auch auf die Forderung nach einer verbesserten steuerlichen Förderung der energetischen Gebäudesanierung, die insbesondere auch durch das europäische Beihilferecht nicht konterkariert werden sollte.

English version:

Achieving EU climate goals with innovation partnership

Berlin, 18.12.2020 - Following the launch of the European Climate Pact, the German Property Federation (ZIA), the leading association of the real estate industry, has expressly declared its support for the goal of climate neutrality in 2050 and offered close cooperation between the real estate industry at European level.

ZIA Vice President Thomas Zinnöcker explained, "The Climate Pact is intended to bring together as many citizens and stakeholders as possible to master the challenges ahead, exchange ideas and best practices, and motivate and inspire each other! There are so many different levers for CO2 reduction in the building sector that it really pays to tackle things together."

Zinnöcker offered the European Commission that as an association one would be happy to actively contribute the comprehensive expertise of the industry. "The good experience at the federal level with the innovation partnership should also be used at the European level. We and many of my colleagues from other EU member states are available to the European institutions as a constructive dialogue partner within the framework of a European Innovation Partnership," said Zinnöcker.

He pointed out that the real estate industry has been a pioneer in climate protection for years. Between 1990 and 2019, for example, annual CO2 emissions had already been reduced from 209 to 122 million tons. "In no other sector are the emission reductions realized during this period as high as in the building sector. In order to achieve further savings in existing buildings, the most important adjusting screw for achieving the climate targets in the building sector, we must use all levers: Optimizing the envelope, optimizing use, replacing outdated technology. We will also certainly have to discuss the issue of offset credits again in the future."

He added to support the statement by Frans Timmermans, executive vice president of the European Commission, that digitalization plays a key role in achieving climate goals. "This also applies to buildings, where there is significant potential from AI and blockchain solutions," Zinnöcker said.

He also referred to the call for improved tax incentives for energy-efficient building renovation, which should not be thwarted by European state aid law in particular.

Der ZIA
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter 28 Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf nationaler und europäischer Ebene - und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Kontakt
Jens Teschke
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: 030/20 21 585 17
E-Mail: jens.teschke@zia-deutschland.de
Internet: www.zia-deutschland.de
Weiteres Material zum Download

Dokument: 201216_PM_ZIA_Europä~für Klimaziele.docx

Dokument: 201218_Achieving EU ~on partnership.docx