PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. mehr verpassen.

12.11.2020 – 09:37

ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Lockdown: Verschärfung würde Innenstädte in den Ruin treiben

2 Dokumente

Nachfolgend erhalten Sie eine Pressemitteilung, die Sie auch als Datei im Anhang dieser Mail finden. Zudem finden Sie anbei die aktuellen Frequenzzahlen ausgewählter Fußgängerzonen und Shopping-Center.

Lockdown: Verschärfung würde Innenstädte in den Ruin treiben

Berlin, 12.11.2020 - Die Kundenfrequenzen in deutschen Fußgängerzonen und Shopping-Centern sind im Vergleich zur Normalfrequenz seit Anfang Oktober 2020 um 37 Prozent beziehungsweise 44 Prozent eingebrochen. "Diese Zahlen belegen: Der Einzelhandel und die Innenstädte leiden", sagt Dr. Andreas Mattner, Präsident des Zentralen Immobilien Ausschusses ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, angesichts des bevorstehenden Bund-Länder-Gipfels am kommenden Montag. "Eine Verschärfung der Maßnahmen, etwa eine erneute Schließung von Geschäften oder Teilbranchen, würde viele Unternehmen, die Vermieter und Eigentümer weiter in den Sog des Ruins treiben. Im Kampf gegen die Pandemie hilft das nicht, denn der Handel zeigt, dass er mit Hygiene- und Gesundheitsschutzmaßnahmen kein Ort erhöhten Infektionsgeschehens ist. Solange Infektionen noch nachverfolgt werden konnten, stand fest: der Handel war sicher. Die Bundesregierung hat richtig gehandelt und zuletzt die 'Anzahl pro Person pro Quadratmeter'-Regelung verhältnismäßig ausgestaltet."

Die Branchen - allen voran der Handel, die Hotellerie und die Gastronomie - brauchen jetzt eine schnellere Auszahlung der beschlossenen finanziellen Hilfen. "Der entstandene Schaden - auch für die Städte und Gemeinden - ist schon jetzt erheblich. Nur mit Hilfsprogrammen werden wir es schaffen, das Schlimmste zu verhindern."

Der ZIA
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA) ist der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft. Er spricht durch seine Mitglieder, darunter 28 Verbände, für rund 37.000 Unternehmen der Branche entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Der ZIA gibt der Immobilienwirtschaft in ihrer ganzen Vielfalt eine umfassende und einheitliche Interessenvertretung, die ihrer Bedeutung für die Volkswirtschaft entspricht. Als Unternehmer- und Verbändeverband verleiht er der gesamten Immobilienwirtschaft eine Stimme auf nationaler und europäischer Ebene - und im Bundesverband der deutschen Industrie (BDI). Präsident des Verbandes ist Dr. Andreas Mattner.

Kontakt
André Hentz
ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.
Leipziger Platz 9
10117 Berlin
Tel.: 030/20 21 585 23
E-Mail: andre.hentz@zia-deutschland.de
Internet: www.zia-deutschland.de
Weiteres Material zum Download

Dokument: 201112_PM_ZIA_Frequenzen.docx

Tabelle: Frequenzen Highstree~r ZIA 10112020.xlsx