DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Presseeinladung: Großspende für Berliner Organisationen Xenion und Akinda: 250.000 Euro zur Unterstützung geflüchteter Kinder und Jugendlicher

Ein Dokument

Kinder und Jugendliche, die allein nach Deutschland geflüchtet sind oder auf dem Weg ihre Familie verloren haben, brauchen einen Vormund als rechtliche Vertretung. Sie brauchen aber auch Aufmerksamkeit, Verständnis, Liebe und Zuneigung, um in der fremden Umgebung Fuß zu fassen und sich altersgerecht zu entwickeln. Das Berliner Netzwerk "Akinda" sucht, schult und vermittelt ehrenamtliche Einzelvormund_innen an geflüchtete Kinder. Die Trägerorganisation Xenion setzt mit dem Konzept "Schritte in die Zukunft" auf die Kraft und die Potentiale der Zivilgesellschaft als Säule der Integration von Geflüchteten. Viele engagierte Bürger_innen unterstützen dabei, geflüchteten Kindern Wege in eine lebenswerte Zukunft in Deutschland zu eröffnen. In den Netzwerken von Xenion sind derzeit mehr als 400 ehrenamtliche Unterstützer_innen aktiv.

Xenion unterstützt geflüchtete traumatisierte Kinder und ihre Familien mit einem therapeutischen Programm, um die durch Flucht und Trauma zu schwer gewordenen seelischen Belastungen zu überwinden und eigene Stärken aufzubauen.

Die Stiftung "Deutschland rundet auf" hat für "Akinda" und "Xenion" Spenden gesammelt und überreicht einen Scheck in Höhe von 250.000 Euro. Mit den Spenden werden "Akinda" und "Xenion" ihre Angebote für geflüchtete Kinder und ihre Familien ausbauen.

Wir laden Sie herzlich ein zur Projektvorstellung und Scheckübergabe in den neuen Geschäftsräumen von "Akinda"

Wann?

16. März 2018, 11:00 Uhr

Wo?

Dudenstr. 78 (2. Hinterhof, 2. Stock), 10965 Berlin

Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

- Barbara Jessel, Projektleiterin AKINDA Berliner Netzwerk Einzelvormundschaften

- Dietrich F. Koch, Dipl.-Psychologe, Leiter XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

- Carolyn Krüger, Kunsttherapeutin, XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

- Janina Meyeringh, Dipl.-Psychologin und Psychotherapeutin der Kinder- und Jugendabteilung, XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

- Tina Beck, Kommunikation DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Über DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Die gemeinnützige Spendenbewegung DEUTSCHLAND RUNDET AUF ermöglicht allen Menschen und Organisationen, durch Mikrospenden die Chancen sozial benachteiligter Kinder in Deutschland zu verbessern, zum Beispiel durch das Aufrunden des Einkaufsbetrags an der Ladenkasse oder durch wenige Cent des monatlichen Gehaltes.

Anmeldung und Kontakt:

Tina Beck, Kommunikation DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Telefon: 030 789 500 39 32

tina.beck@deutschland-rundet-auf.de



Weitere Meldungen: DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Das könnte Sie auch interessieren: