Das könnte Sie auch interessieren:

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

Neue Doppelfolge: Schreckensnachricht bei den Geissens

München (ots) - Zwischen Wasserschaden und Smoothie-Tasting - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

21.01.2019 – 17:22

Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Schnell ein Tempolimit

Frankfurt (ots)

Es droht nicht der Untergang des Abendlandes, wenn ein Tempolimit eingeführt wird. Deutschland ist die einzige Industrienation ohne eine solche allgemeine Tempobremse. Viele, die im Ausland erlebt haben, wie dort der Verkehr auf Autobahnen meist entspannter und weniger aggressiv abläuft als bei uns, halten das einer hochentwickelten Kulturnation sogar für angemessener als der hierzulande grassierende PS-Stress. In Bezug auf die Klima-Wirkung wiederum sind zwei Dinge zu betrachten. Erstens, was das bei plusminus 130 abgeregelte Fahren direkt am Auspuff bringt. Und zweitens, welche Folgen das Limit für den Zuschnitt der zukünftigen Autoflotte haben würde. Viel spricht auch dafür, dass die Tempobremse auch generell zur PS-Abrüstung auf den Straßen beitragen könnte. Hinzu kommen zwei weitere wichtige Punkte: Fahren mit gleichmäßigerer Geschwindigkeit ohne lichthupende Raser zwischendrin senkt die Stau-Anfälligkeit sowie die Gefahr von schweren Unfällen.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Frankfurter Rundschau
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung