Alle Storys
Folgen
Keine Story von franke-media.net mehr verpassen.

franke-media.net

Niedrige Zinsen: Sparer verschenken 730,7 Milliarden Euro

Niedrige Zinsen: Sparer verschenken 730,7 Milliarden Euro
  • Bild-Infos
  • Download

Sparzinsen kosten deutsche Sparer jährlich Milliarden Euro - Aktuelle Analyse des Fachportals Tagesgeldvergleich.net

Leipzig, 12.03.2018 - Wie viel Geld haben Sparer in den letzten sieben Jahren verschenkt, weil sie in verzinste Sparanlagen statt in die Entwicklung am Aktienmarkt investierten? Antwort: Ca. 730,7 Milliarden Euro. Diese Zahl berechnete aktuell das Fachportal Tagesgeldvergleich.net im Rahmen einer Zinsanalyse. Der Wert beziffert die Differenz zwischen der Rendite durchschnittlicher Tagesgeldzinsen in den Jahren 2010 bis Ende 2017 sowie einer Anlage in DAX-30-Wertpapiere im gleichen Zeitfenster.

Die detaillierten Zahlen finden sich unter https://www.tagesgeldvergleich.net/veroeffentlichungen/anlageverhalten-in-deutschland.html

Die Berechnung basiert auf den Daten des Neugeschäftsvolumens von Banken für täglich fällige Einlagen privater Haushalte. Aus angelegten 667,262 Milliarden Euro Anfang 2010 wären nach sieben Jahren mit einer durchschnittlichen Tagesgeldverzinsung 718,680 Milliarden Euro geworden - ein Plus von rund 7,7 %. Wäre das Kapital in eine Anlage investiert worden, die sich an der Entwicklung des DAX orientiert, läge das Plus bei 117,22 % und das Ergebnis bei 1.449,426 Milliarden Euro.

Vereinfacht gerechnet: Aus 10.000 Euro im Jahr 2010 wären Ende 2017 10.770,58 Euro (Tagesgeld) oder 21.722,00 Euro (DAX) geworden.

"Sicherlich handelt es sich um ein Zahlenspiel. Jedoch lässt sich aus den vorliegenden Zahlen darauf schließen, dass der deutsche Sparer eher auf Rendite als auf Sicherheit verzichtet - mit allen Konsequenzen", so Daniel Franke, Finanzexperte von Tagesgeldvergleich.net.

Tagesgeldvergleich.net ist ein Projekt von Franke-media.net.

Kontakt:
Tel.: +49(0)341 - 24399500
Fax: +49(0)341 - 24399509
E-Mail: mario.hess@franke-media.net

Franke-Media.net
Geschäftsführung: Daniel Franke
Mottelerstr. 23
04155 Leipzig
Weitere Storys: franke-media.net
Weitere Storys: franke-media.net
  • 27.02.2018 – 10:33

    Statement: Minuszinskredite werden aus dem Marketingbudget finanziert

    "Wir sehen einen Preiskampf und Verdrängungswettbewerb, der aus dem Marketingbudget oder aus Investitionsrunden finanziert wird. Investoren haben an solchen Events nur begrenzt Spaß" - Statement von Daniel Franke von Kreditvergleich.net zum "Zinskrieg im Internet" Leipzig, 27.02.2018 - 1.000 Euro-Kredit anfragen und nur 953,64 Euro ...

    Ein Dokument
  • 09.02.2018 – 12:49

    Festgeldindex Februar 2018: Ein Plus auf der Langstrecke

    Zinsen bei langen Laufzeiten leicht gestiegen - Durchschnittlicher Zins für 120 Monate jetzt bei 1,31 % Wer sein Geld für einige Zeit fest anlegen will, findet derzeit stabile Zinssätze vor - bei langfristigen Anlagen ging es Anfang 2018 sogar leicht aufwärts. Ein Blick auf die Festgeldstatistik zeigt zum Stichtag 1. Februar 2018 für Laufzeiten von ...

    Ein Dokument