Frankfurter Rundschau

Frankfurter Rundschau: Gegen Ungleichheit

Frankfurt (ots) - Mit deftigen Worten hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles auf die finanzielle Ungleichheit in Deutschland hingewiesen. Von einer "Oligarchie der Reichen" spricht die SPD-Politikerin in einem Interview. Sie beschreibt damit griffig, worauf Wissenschaftler schon seit langem hinweisen: Das reichste Prozent der Deutschen besitzt laut einer Schätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung vom Februar 2015 mehr als ein Drittel des Privatvermögens hierzulande. Mit Nahles' Äußerung ist die Debatte über die extreme Vermögensungleichheit bei den Spitzenpolitikern angekommen. Die hatten lange genug versucht, sich dem Diskurs zu entziehen, der seit mindestens zwei Jahren an Fahrt gewonnen hat. Nun dürfte die Ungleichheit der Vermögen und Einkommen auch zum Wahlkampfthema werden.

Pressekontakt:

Frankfurter Rundschau
Ressort Politik
Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frankfurter Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: