Messe Erfurt

Aus einer Idee wird bühnenreifer Spitzensport

Ein Dokument

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Download:

Die GYMMOTION präsentiert sich am 08.12.2018 auf der Messe Erfurt

Im Folgenden erhalten Sie eine aktuelle Pressemitteilung zur GymMotion, am 08.12.2018 in der Erfurter Messehalle. Über eine Berichterstattung in Ihrem Medium würden wir uns sehr freuen!

Aus einer Idee wird bühnenreifer Spitzensport

Die GYMMOTION präsentiert sich am 08.12.2018 auf der Messe Erfurt

Am kommenden Samstag wird die Turn- und Akrobatikshow "GymMotion - Faszination des Turnens" zum zweiten Mal in der Messe Erfurt einen Halt einlegen. Nach dem Showprogramm "The Light" im vergangenen Jahr, präsentieren die Spitzensportler in "Imagination" die ungeahnten Möglichkeiten des menschlichen Körpers. Die GymMotion ist eines von vielen Projekten, die der Show- und Eventregisseur Harald Stephan mit seinem Team entwickelt und auf die Bühnen bringt.

Herr Stephan, die GymMotion ist seit dem 01. Dezember 2018 erneut auf Tour. Auf was dürfen sich die Zuschauer in diesem Jahr freuen?

Harald Stephan: Die Zuschauer erwartet eine komplett neue Zusammensetzung der Show. Hier werden tolle neue Performances zusammengebracht und als großes Ganzes zelebriert. Wir haben verschiedene Stilrichtungen, also neben der Artistik auch Turnen, Tanz und Akrobatik, die sich Jahr für Jahr neu ausdrücken und kombinieren.

Im vorigen Jahr trug die Show den Titel "The Light", nun steht "Imagination" auf den Plakaten. Wie bekommt das Format diesen Titel?

Harald Stephan: Ich sehe es nicht nur als Namen, sondern als eine Idee, die umgesetzt wird. "Imagination" heißt, sich selbst in die unbegrenzten Möglichkeiten der eigenen Vorstellungskraft hineinzuleben. Genau das war mein Gedanke und genau das wollte ich mit den Künstlern umsetzen. Mein Ziel ist es, meinen eigenen Geist mit dem Können der Sportler verschmelzen zu lassen, um so etwas Einzigartiges zu entwickeln. Das ist in der Vergangenheit mit den Shownummern gelungen - und in diesem Jahr auch mit "Imagination".

Was inspiriert Ihre Ideen und wie wird daraus eine ganze Show?

Harald Stephan: Um es simpel auszudrücken: Es macht ganz einfach "Peng" und dann ist da eine Idee geboren, die ich sofort aufschreibe. Letztendlich ist es nichts anderes, wenn ein Maler anfängt einen Strich auf der Leinwand zu ziehen und sich davon inspirieren lässt. Bei mir ist es keine Leinwand, sondern eine Grundidee, um die ich alles andere aufbaue. Es schießen mehr und mehr Gedanken, Musiken, Kompositionen und Bewegungsformen in den Kopf. Diese setze ich immer detaillierter um, bis es irgendwann auf die Bühne passt.

Wie lange dauert es eine GymMotion-Show zusammenzustellen?

Harald Stephan: Das dauert knapp eineinhalb Jahre. Das heißt, während wir nun die GymMotion 2018 erleben, sind wir mit der Gestaltung der nächsten Show für 2019 bereits relativ weit vorangeschritten. Ob es die Musikkomposition ist, das Licht, das Kostümdesign oder die Choreografien - es ist ein sehr langer Prozess, der oft verändert wird. Ich vergleiche es gern mit einem Baby, das man großzieht. Bis es erwachsen ist, sind eine Menge Facetten entstanden und man ändert oftmals etwas in der Erziehung.

Wie groß ist das Team hinter der GymMotion-Kulisse?

Harald Stephan: Wir sind insgesamt etwa 80 Personen und davon sind 12 Personen über die gesamten eineinhalb Jahre eingebunden.

Wie handelt man eine 10 Tage dauernde Tour mit acht Performances und einer Vielzahl von Spitzensportlern, die tagtäglich eine Höchstleistung vollbringen?

Harald Stephan: Wenn wir mit der GymMotion touren, haben wir einen eigenen Physiotherapeuten dabei, der bei kleineren Wehwehchen direkt gegensteuern kann. Die Tage der Sportler und des gesamten Teams sind zudem streng durchgetaktet. Massagen, Essen, Probezeiten, Auf- und Abbau, die Schlafzeiten des Busfahrers - alles ist vorher geplant und minutiös festgelegt. Für mich als Regisseur ist es letztendlich nicht anderes, als wenn man eine gebuchte Reise durch den Orient antritt und diesmal der Reiseleiter ist. Man weiß wann aufgestanden, losgefahren, und gefrühstückt wird. Im Team hinter den Kulissen hat jeder seinen Zuständigkeitsbereich vom Projektleiter bis zum Gerätemanager, sodass ich mich voll und ganz auf die Show konzentrieren kann. Vor jeder Show finden wir uns alle zum Meeting zusammen und zwei Stunden später geht's los.

Wann sind Sie als Regisseur mit Ihrer eigenen Leistung zufrieden?

Harald Stephan: Wenn die Show fertig auf der Bühne steht, kann ich sagen, für mich ist sie perfekt mit allen Gegebenheiten, die wir während der Vorbereitungen hatten. Spannend wird es dann bei der Premiere, wenn es darum geht, ob die Show vom Publikum angenommen wird. Man nimmt die Anregungen der Zuschauer mit und findet, so sage ich es, seinen inneren Frieden.

Mit freundlichen Grüßen

Anne Apel
- Referentin Marketing & Kommunikation - 
Messe Erfurt GmbH
Gothaer Straße 34
99094 Erfurt
Germany

Tel.: +49 361 400-1530
Fax: +49 361 400-1111

http://www.messe-erfurt.de
https://www.facebook.com/messe.erfurt
https://www.twitter.com/messeerfurt

Aufsichtsratsvorsitzender: Staatssekretärin Valentina Kerst
Geschäftsführer: Michael Kynast 
Amtsgericht Jena HRB 504079 



Weitere Meldungen: Messe Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: