Das könnte Sie auch interessieren:

Finale! Wer gewinnt die erste Staffel von "The Voice Senior"? Das TV-Publikum entscheidet live in SAT.1 - am Freitag um 20:15 Uhr

Unterföhring (ots) - Rock'n'Roller vs. Soul-Lady. Opern-Liebhaber vs. Schlagerfan. Whitney Houston vs. Marlene ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

06.12.2018 – 10:49

Hanseatic Bank

Hanseatic Bank gewinnt HR Excellence Award für innovative Weiterbildungsplattform

  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Hanseatic Bank gewinnt HR Excellence Award für innovative Weiterbildungsplattform

Die Hanseatic Bank ist der Gewinner des HR Excellence Awards 2018 in der Kategorie "Corporate Learning & Development", der von dem Fachmagazin Human Resources Manager sowie der Quadriga Media Berlin GmbH vergeben wird. Mit ihrer außergewöhnlichen Weiterbildungsplattform "LernBank" konnte die Hamburger Privatbank die vierzigköpfige Jury überzeugen. Dabei handelt es sich um eine selbstentwickelte Onlineplattform, die es den Mitarbeitern erleichtert, sich eigenverantwortlich weiterzubilden. Jeder Mitarbeiter erhält dafür ein jährliches Lernguthaben in Form von Zeit- und Geld-Credits, über das er eigenständig verfügen kann.

"Unser Anspruch war es, Mitarbeitern den Zugang zu Weiterbildungsmaßnahmen zu erleichtern und eine Motivation für selbstbestimmtes Lernen zu schaffen", erklärt Jana Telemann, Teamleiterin Training bei der Hanseatic Bank, die die Plattform mitentwickelt hat. "Wir fördern eigenverantwortliches und agiles Arbeiten auf allen Ebenen des Unternehmens, sodass wir auch für die Weiterbildung der Mitarbeiter eine zeitgemäße Lösung brauchten. Wir freuen uns natürlich sehr, dass unsere Arbeit nun mit dieser tollen Auszeichnung gekrönt wurde."

Eigenverantwortlich lernen

Zusätzlich zum bisherigen Weiterbildungsangebot stellt die Hanseatic Bank vollzeitangestellten Mitarbeitern pro Jahr ein Guthaben von 50 Credits zur Verfügung, was 50 Arbeitsstunden beziehungsweise 500 Euro entspricht. Das Unternehmen übernimmt also die Kosten für Weiterbildungsmaßnahmen, stellt Arbeitszeit zur Verfügung oder beides. Jeder der rund 500 Mitarbeiter kann über die Nutzung seiner Credits frei entscheiden und dadurch selbstbestimmt in seine berufliche Zukunft investieren. Über ein persönliches Lernkonto in der LernBank verwaltet der Nutzer seine Credits und kann dort Lernzeit beantragen und selbstständig ausgewählte Weiterbildungsangebote eintragen. Dies können zum Beispiel Präsenzseminare, Webinare und webbasierte Trainings sowie Zeitschriftenabonnements, Apps und Bücher sein. Einzige Voraussetzung ist, dass die Weiterbildung eine berufliche Relevanz erfüllt. Wer sein Wissen im Anschluss mit Kollegen teilt, kann sich sogar Credits zurückverdienen. Zukünftig soll ein umfangreiches Lernangebot direkt in der LernBank zur Verfügung stehen.

Raum für innovative Ideen

Die LernBank wurde im Rahmen des dritten Solution Labs der Hanseatic Bank entwickelt. Im Zuge der agilen Transformation des Unternehmens führte die Privatbank diese Form von Lösungslabor ein, um innovative Ideen schnell und effektiv umzusetzen. Für die Entwicklung der LernBank wurde ein crossfunktionales Team mit Mitarbeitern aus verschiedenen Fachabteilungen gebildet. Abseits vom Büroalltag und begleitet von zwei agilen Coaches, arbeiteten die Teilnehmer innerhalb von vier Wochen mithilfe agiler Arbeitsmethoden einen Prototyp aus. Im Anschluss wurde die LernBank in den Fachabteilungen weiterentwickelt, technisch von der Sylvenstein Media GmbH umgesetzt und konnte im Juli dieses Jahres an den Start gehen.

Über die Hanseatic Bank GmbH & Co KG

Als Privatbank mit Hauptsitz in Hamburg ist die Hanseatic Bank bundesweit tätig. Gegründet 1969 als Teilzahlungsbank, um das umfangreiche Warenfinanzierungsgeschäft für Kunden des Otto Versands abzuwickeln, wurde sie 1976 zur Vollbank umgewandelt. Im Jahr 2005 übernahm die französische Großbank Société Générale 75 Prozent der Anteile an der Hanseatic Bank, 25 Prozent hält weiterhin die Otto Group. Die Hanseatic Bank hat sich mit den Bereichen Konsumentenkredite, Einlagen, Versicherungen und Factoring auf vier Geschäftsfelder spezialisiert. Besonders mit ihren innovativen Kreditkartenprodukten ermöglicht die Hanseatic Bank ihren Handelspartnern flexible Finanzierungsmodelle für jeden Vertriebsweg und zugleich ein wirksames Mittel zur Kundenbindung.

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns jederzeit gern!

Mit freundlichen Grüßen

Charlotte von Hochberg
Referentin Unternehmenskommunikation (GF-UK) / Corporate Communications Officer
(GF-UK)
 
Hanseatic Bank 
Bramfelder Chaussee 101  .  22177  Hamburg
Tel   +49 40 646 03 - 303
Fax  +49 40 600 096 851 - 303
Charlotte.vonHochberg@hanseaticbank.de
www.hanseaticbank.de
_________________________________________________
Hanseatic Bank GmbH & Co KG  .  22177 Hamburg  .  Bramfelder Chaussee 101 .  AG
Hamburg HRA 68192
Persönlich haftend: Hanseatic Gesellschaft für Bankbeteiligungen mbH.  .  AG
Hamburg HRB 12564
Geschäftsführer: Michel Billon, Detlef Zell  .  Beiratsvorsitzender: Giovanni
Luca Soma
 
SAVE PAPER - THINK BEFORE YOU PRINT
 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hanseatic Bank
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung