Polizei Düren

POL-DN: 030929 -7- Kirmesbrauch missverstanden

    Düren (ots) - 030929 -7- Kirmesbrauch missverstanden

    Heimbach - In der Nacht zum Sonntag wurde ein 25 Jahre alter Mann bei einem Kirmesbrauch so verletzt, dass er sich aufgrund der starken Schmerzen am Abend in ärztliche Behandlung begeben musste. Er erstattete anschließend bei der Polizei eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

    Der Geschädigte war einer alten Tradition auf der Kirmes in der Ortschaft Vlatten gefolgt, wonach die letzten Besucher, die das Fest verlassen, bei Bekannten klingeln, um dort in der Nacht „Eier zu braten“. Nachdem er an dem Haus eines 50-Jährigen geklingelt hatte, riss dieser die Tür auf und sprang ohne Ankündigung auf den Geschädigten. Der Geschädigte fiel dadurch zu Boden und erhielt dort weitere Schläge mit den Fäusten. Dabei erlitt er Verletzungen an beiden Armen. Außerdem wurde sein Hemd zerrissen. Später vermisste er auch noch seine goldene Halskette.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: