Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

30.06.2003 – 12:58

Polizei Düren

POL-DN: 030630 -7- Pkw überschlugen sich und landeten im Feld

    Düren (ots)

030630 -7- Pkw überschlugen sich und landeten im Feld

    Vettweiß - Am späten Samstagabend kam es auf der L 327 zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich ein Pkw mehrfach überschlug. Der Fahrer wurde dabei nur leicht verletzt.

    Der 25 Jahre alte Mann aus Kreuzau befuhr gegen 23.10 Uhr mit seinem Wagen die L 327 von Rommelsheim in Richtung Jakobwüllesheim. In Höhe einer scharfen Linkskurve kam das Fahrzeug vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Der Fahrer verlor die Kontrolle über den ins Schleudern geratenen Pkw, der dann in den Straßengraben geriet und mehrmals gegen die Böschung stieß. Gleichzeitig überschlug sich der Wagen mehrmals. Dem Fahrer gelang es, durch den Kofferraum das Innere des Fahrzeuges zu verlassen. Durch die Freiwillige Feuerwehr Rommelsheim mussten die Verunreinigungen auf der Fahrbahn beseitigt werden.

    Langerwehe - Bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag verunglückte ein 21 Jahre alter Mann aus Langerwehe. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen werden.

    Der Fahrer war mit seinem Wagen gegen 11.25 Uhr auf der K 34 von Frenz in Richtung Langerwehe unterwegs. In einer Linkskurve kam er mit dem Fahrzeug vermutlich aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Auto blieb in einem Acker auf dem Dach liegen. Der Mann aus Langerwehe musste mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kreisstraße wurde für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen in beiden Richtungen komplett gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon:02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung