Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

POL-MS: Über Eisplatte geschleudert und überschlagen - Autofahrer auf der A 1 schwer verletzt

Münster (ots) - Auf der Autobahn 1 Richtung Osnabrück sind zwischen dem Kreuz Münster-Süd und Münster-Nord ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

07.08.2002 – 13:28

Polizei Düsseldorf

POL-D: Schändung des jüdischen Friedhofs 1999 in Velbert-Neviges aufgeklärt - Vier Täter ermittelt

    Düsseldorf (ots)

Schändung des jüdischen Friedhofs 1999 in Velbert-Neviges aufgeklärt - Vier Täter ermittelt

  Nach intensiven Ermittlungen konnte der Staatsschutz Düsseldorf die   Schändung des jüdischen Friedhofs in Velbert-Neviges aufklären. Drei der vier Täter sind geständig.

  Im April 1999 beschmierten mehrere Personen Grabsteine des jüdischen Friedhofs in Velbert-Neviges unter anderem mit Hakenkreuzen. Am   Tatort konnten die Beamten des Düsseldorfer Staatsschutzes   Spurenmaterial sichern. Nach umfangreichen Ermittlungen stießen die   Ermittler auf einen 21-jährigen Mann, der ein ehemaliger Angehöriger einer rechtsextremen Gruppierung im Bereich Velbert war. Ein   Spurenvergleich erhärtete den Verdacht. Im weiteren Verlauf stellte   sich heraus, dass der 21-Jährige noch drei 19-jährige Komplizen   hatte. Drei der vier Männer gestanden in ihren Vernehmungen die Tat. Der 21-Jährige gab an, auch noch für weitere Schmierereien im Umfeld  des Friedhofes verantwortlich zu sein. Die Vier erwartet nun ein  Strafverfahren wegen Störung der Totenruhe, Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung