Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
Keine Meldung von Polizei Düren mehr verpassen.

14.02.2020 – 14:25

Polizei Düren

POL-DN: Räuber droht mit Hammer - Zeugen gesucht

Kreuzau (ots)

Die Kriminalpolizei ermittelt im Fall eines versuchten Raubüberfalls auf einen Restaurantbesitzer am Mittwochabend. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Gegen 22:15 Uhr betrat eine maskierte männliche Person einen an der Zülpicher Straße gelegenen Imbiss durch die Hintertür. Der Unbekannte ging zu dem allein im Lokal anwesenden Inhaber und bedrohte diesen mit einem Hammer. Er forderte die Herausgabe von Bargeld, doch das Opfer setzte sich zur Wehr. In dem einsetzenden Gerangel verletzte der Täter den Geschädigten durch einen Faustschlag. Schließlich flüchtete er, gemeinsam mit einem ebenfalls maskierten Mittäter, aus dem Gebäude in unbekannte Richtung.

Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung führte zwischenzeitlich zur vorläufigen Festnahme zweier Männer, die in einem Pkw an der Tatörtlichkeit gesehen worden waren. Der Tatverdacht gegen die beiden bestätigte sich jedoch nicht, sie wurden am nächsten Tag wieder entlassen. Die Kriminalpolizei bittet nun um weitere Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge. Haben Sie am Mittwochabend in der Nähe des Tatorts etwas Verdächtiges beobachtet?

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: einer von ihnen ist etwa 1,80 m groß und von schmaler Statur. Während des Überfalls war er bekleidet mit einer dunklen, eventuell schwarzen Jacke und einer dunklen Mütze. Sein Mittäter ist geschätzte 1,60 bis 1,65 m groß und sehr schlank. Er trug vermutlich eine braune Jacke sowie eine beigefarbene Mütze, die im oberen Bereich andersfarbig abgesetzt ist. Beide Männer trugen eine Maske ("Scream"-Maske) vor dem Gesicht.

Die zuständige Sachbearbeiterin der Kriminalpolizei ist unter der Telefonnummer 02421 949-8313 zu den üblichen Bürodienstzeiten zu erreichen. Außerhalb dieser nimmt die Leitstelle unter der Nummer 02421 949-6425 jederzeit Hinweise entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell