Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

24.11.2019 – 09:10

Polizei Düren

POL-DN: Nudelkochen endet fast mit Küchenbrand

Kreuzau (ots)

Am Samstagnachmittag erlitten zwei Jugendliche auf der Drovestraße in Drove Verletzungen durch das Einatmen von Rauchgas, weil sie den Herd falsch bedienten. Um 16:45 Uhr wollten ein 15-Jähriger und seine gleichaltrige Freundin sich Nudeln kochen. Sie stellten einen Topf mit Wasser auf den Herd, schalteten diesen ein und verließen dann die Küche. Wenig später bemerkten die jungen Leute dann eine starke Rauchentwicklung aus der Küche. Beim Betreten der stark verrauchten Küche erlitten die beiden 15-Jährigen Rauchgasverletzungen. Die junge Frau konnte nach ambulanter Behandlung aus dem Krankehaus entlassen werden. Ihr Freund musste allerdings zunächst stationär im Krankenhaus bleiben. Die Brandursache war schnell entdeckt. Beim Einschalten des Herdes wurde die falsche Herdplatte eingeschaltet. Während der Topf mit dem Wasser kalt blieb, entzündete sich ein auf der versehentlich eingeschalteten Platte abgelegter Gegenstand mit heftiger Rauchentwicklung. Der dadurch entstandene Sachschaden war nur gering.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren
Weitere Meldungen: Polizei Düren