Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

25.12.2018 – 02:35

Polizei Düren

POL-DN: Betrunkener Fahrer kommt nach Fahrzeugüberschlag mit dem Schrecken davon

Nörvenich (ots)

Am Montagabend hatte der Fahrer eines Audi großes Glück, als er von der Straße abkam und sich mit dem Pkw überschlug, dabei aber nicht verletzt wurde. Gegen 22:30 Uhr befuhr der 27-Jährige aus Düren die L 263 von Nörvenich kommend in Richtung Eschweiler über Feld. Kurz vor dem Ortseingang Eschweiler über Feld kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine dort stehende Laterne. Anschließend kam das Fahrzeug ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und blieb schließlich im rechten Straßengraben liegen. Ein unmittelbar dahinter fahrender Unfallzeuge hielt neben dem verunfallten Wagen an und sah wie der Fahrer aus dem Fahrzeugwrack kletterte. Da der scheinbar unverletzte Mann stark nach Alkohol roch, hielt der Zeuge den Betrunkenen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die eintreffenden Beamten stellten neben der erheblichen Alkoholisierung, ein Alkoholtest zeigte 2,12 Promille an, auch fest, dass der 27-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Auf mehrfache Nachfragen gab er an, nicht verletzt zu sein. Nach der Entnahme einer Blutprobe auf der Dürener Wache wurde ein Strafverfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Ein weiteres Strafverfahren erwartet den Fahrzeughalter, der zugelassen hatte, dass eine Person seinen Pkw benutzte, ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. An dem total beschädigten Audi und der Straßenlaterne entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 11.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell