Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

31.10.2018 – 13:28

Polizei Düren

POL-DN: Ende der Aktionswoche "Riegel vor" Sicher ist sicherer."

POL-DN: Ende der Aktionswoche "Riegel vor" Sicher ist sicherer."
  • Bild-Infos
  • Download

Kreis Düren (ots)

Am heutigen Mittwoch endet die Aktionswoche, die sich rund um das Thema Einbruchschutz drehte. Die Präventionsarbeit der Polizei endet allerdings nicht!

In den vergangenen sieben Tagen haben die Polizeibehörden in NRW, darunter natürlich auch die Polizei im Kreis Düren, durch verschiedene Aktionen und Veranstaltungen das Thema Einbruchschutz sehr präsent in den öffentlichen Fokus gerückt. Bürgerinnen und Bürger wurden durch ein vielfältiges Informationsangebot zum wiederholten Male auf ihre Möglichkeiten, sich vor Einbrechern zu schützen, aufmerksam gemacht.

Ein Blick auf die Statistik zeigt für den Zeitraum der Aktionswoche im Kreis Düren insgesamt sieben Einbrüche auf - drei vollendete Taten und vier Einbrüche, die im Versuchsstadium stecken blieben. Es wurden sowohl Wohnungen in Mehrfamilienhäusern angegangen als auch freistehende Einfamilienhäuser oder Wohneinheiten in einem Geschäftsgebäude. Das daraus resultierende Fazit ist einfach: Einbruchschutz geht jeden an, egal ob er im Eigenheim zu Hause ist, zur Miete wohnt oder selbst Vermieter ist.

Auch nach Beendigung der Aktionswoche stehen die Fachberater des Kriminalkommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz für Beratungstermine zur Verfügung. Interessierte können unter der Telefonnummer 02421 949-8711 Informationen einholen und Termine vereinbaren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung