Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

02.06.2020 – 12:11

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Lebensgefahr - Jugendliche in den Bahngleisen

Wernigerode (ots)

Eine Streife der Bundespolizei entdeckte am 31. Mai 2020, gegen 19:00 Uhr in Wernigerode unterhalb der Straßenunterführung Am Hopfengarten mehrere Jugendliche direkt in den Gleisen. Es handelt sich um die Bahnstrecke Wernigerode Richtung Halberstadt. Sofort wurden drei Jungen im Alter von 15, 15 und 17 Jahren und ein 14-jähriges Mädchen aus dem Gefahrenbereich geholt. Warum sie sich in diese Lebensgefahr begeben hatten, konnten die Deutschen nicht beantworten. Alle wurden ausführlich und eindringlich über die Gefahren ihres Handelns belehrt. Anschließend wurden auch die Erziehungsberechtigten informiert und ebenfalls belehrt. Da solche unerlaubten Gleisaufenthalte leider keine Seltenheit darstellen, weist die Bundespolizei wiederholt auf die damit verbundenen Gefahren und mögliche schwerwiegende Folgen dieses Fehlverhaltens hin: Gleisanlagen sind keine Spielplätze! Die Züge nähern sich fast lautlos und können je nach Windrichtung oft sehr spät wahrgenommen werden. Außerdem geht von den vorbeifahrenden Zügen eine enorme Sogwirkung aus, die ebenfalls zu gravierenden, wenn nicht sogar tödlichen Unfällen führen kann. Die Bundespolizei bittet auch darum, dass Erziehungsberechtigte ihre Kinder wiederholt auf die Gefahren hinweisen. Kostenlose Flyer zu dieser Problematik stellt sie in diesem Zusammenhang gern zur Verfügung. Zudem wird sich ein Präventionsbeamter der Bundespolizeiinspektion Magdeburg des Sachverhalts annehmen, mit den Jugendlichen erneut Kontakt aufnehmen und sie diesbezüglich noch einmal sensibilisieren. Es kam zu keinen Störungen des Bahnbetriebs.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell