Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden

08.05.2018 – 11:52

Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Frau bedrängt - I-Phone entwendet - Tätertrio gestellt

Dresden (ots)

Am Sonntag, den 06.05.2018, gegen 13:15 Uhr meldete sich eine junge Frau bei der Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof Dresden und berichtete, dass ihr soeben das Handy aus der Jackentasche gestohlen wurde.

Die 27-jährige Chinesin war mit ihrer Freundin (23) in einem Discounter im Hauptbahnhof Dresden einkaufen. Beim Verlassen der Filiale wurde sie plötzlich von drei jungen Männern umringt und bedrängt. Daraufhin ergriff sie die Flucht und bemerkte erst später das Fehlen ihres Smartphones.

Die bestohlene Chinesin und die Dresdnerin informierte sofort die Bundespolizisten am Hauptbahnhof Dresden. Dank der sehr präzisen Täterbeschreibung konnten die Bundespolizisten zwei Algerier (19/20) und einen libyschen Staatsangehörigen (27) am Hauptbahnhof Dresden stellen.

Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen wurde bei den Tätern das gesuchte Handy der Chinesin sowie ein nicht zugelassenes Reizgas aufgefunden. Weiterhin wurde festgestellt, dass der Libyer bereits durch die Staatsanwaltschaften Dresden und Chemnitz wegen Diebstahls bzw. Wohnungseinbruchsdiebstahls gesucht wurde. Die Bundespolizei Dresden hat die Ermittlungen wegen gemeinschaftlichen Diebstahls und Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Dresden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung