Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: 2 x 200,00 Euro Sicherheitsleistung wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis

Görlitz (ots) - Sicherheitsleistungen i. H. v. von jeweils 200,00 Euro mussten heute zwei polnische Männer (37, 47) entrichten. Die beiden sind gegen 05.00 Uhr mit ihrem VW auf dem Autobahnrastplatz An der Neiße angetroffen worden - der 47-Jährige als Kraftfahrer, der 37-Jährige als dessen Beifahrer. Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers stellten die Bundespolizisten fest, dass diesem vor ca. zehn Jahren behördlich das Recht, von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen, unanfechtbar aberkannt worden ist. Offenbar war er seitdem "schwarz" gefahren und hatte nichts . Der Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz wurde angezeigt, ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Weil das Fahrzeug, welches in diesem Fall geführt wurde, dem 37-Jährigen gehört, wurde er als Halter gleichfalls angezeigt. Vor diesem Hintergrund wurde auch gegen ihn als Beschuldigten angeordnet, dass er eine angemessene Sicherheit für die zu erwartende Geldstrafe und die Kosten des Verfahrens leistet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: