Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

17.07.2019 – 15:47

Bundespolizeipräsidium (Potsdam)

BPOLP Potsdam: Jahresbericht der Bundespolizei 2018 veröffentlicht: Der Bundesinnenminister hebt die Bedeutung der Bundespolizei als wichtiges Standbein der deutschen Sicherheitsarchitektur hervor

Potsdam (ots)

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellten am 17. Juli 2019 der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Herr Horst Seehofer, gemeinsam mit dem Präsidenten des Bundespolizeipräsidiums, Herr Dr. Dieter Romann, den Jahresbericht der Bundespolizei für das Jahr 2018 vor.

Durch die Veröffentlichung werden für das vergangene Jahr Einblicke in die Schwerpunkte der Aufgabenbereiche und die umfangreichen Verwendungen sowie in die Organisations-, Ausstattungs- und Personalstruktur der Behörde ermöglicht.

Der Jahresbericht 2018 bildet auch das internationale Engagement der Bundespolizei deutlich ab. Die Anzahl der bei polizeilichen Einsätzen im Ausland eingesetzten Bundespolizisten nahm im vergangenen Jahr wiederholt zu. So wurden 2018 insgesamt 2 270 Beamte der Bundespolizei sowohl in internationalen Friedensmissionen als auch bei der Zusammenarbeit mit den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union an den dortigen Außengrenzen, wie beispielsweise bei Einsätzen der europäischen Agentur für die Grenz- und Küstenwache, Frontex, eingesetzt.

Daneben sind bei der Vorstellung des Jahresberichts die Ermittlungserfolge wie beispielhaft im bisweilen umfangreichsten Verfahren seit Bestehen der Bundespolizei gegen die banden- und gewerbsmäßige Schleuserkriminalität "EV Khlong", aber auch die Vielzahl an anderen bedeutenden Exekutivmaßnahmen herausgestellt worden.

Mit 16 878 vollstreckten nationalen und internationalen Haftbefehlen konnte erneut eine Steigerung der Fahndungserfolge erzielt werden. Auch der Präsident des Bundespolizeipräsidiums betonte in der Pressekonferenz die Bedeutung der Bundespolizei als "die Fahndungspolizei".

Der ausführliche Bericht ist in elektronischer Form im Internet unter www.bundespolizei.de/jahresberichte zu finden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeipräsidium (Potsdam)
Thomas Mozdzynski (V.i.S.d.P.)
Telefon: (0331) 9799 79410
Fax: (0331) 97 99 93 895
E-Mail: presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeipräsidium (Potsdam), übermittelt durch news aktuell