Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

27.05.2019 – 14:38

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Zwei Festnahmen bei der Bundespolizei am Flughafen Hamburg

Hamburg (ots)

Die Bundespolizei konnte am Wochenende zwei Männer unmittelbar bei der grenzpolizeilichen Kontrolle am Flughafen Hamburg festnehmen. Beide Männer waren in der Lage, die geforderten Beträge zu zahlen und konnten somit auf freien Fuß gesetzt werden.

Am Samstagmittag war ein 32-jähriger Deutscher aus Dublin angekommen. Er stellte sich der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle und legte den Bundespolizisten seinen Personalausweis zur Kontrolle vor. Die Beamten glichen seine Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem ab. Dabei stellten sie fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bremen gesucht wurde. Diese hatte den Mann Anfang Mai 2019 wegen Betruges zu einer Geldstrafe von 95 Tagessätzen zu jeweils 10EUR verurteilt. Die Person konnte die geforderten 950EUR zahlen und somit ihre Reise fortsetzen.

Am Sonntagnachmittag wurde ein 28-jähriger Bulgare auf dem Weg nach Varna grenzpolizeilich kontrolliert. Der Abgleich mit dem polizeilichen Fahndungssystem ergab, dass die Person wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr eine Restfreiheitsstrafe von vier Tagen abzusitzen hatte. Da der Mann jedoch in der Lage war, die alternativ geforderten 180EUR zu zahlen, konnte er seine Reise fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell