Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

POL-MS: Seit Samstagmorgen vermisst - Polizei sucht 79-jährigen Münsteraner

Münster (ots) - Die Polizei sucht seit heute Mittag (16.2., 11:30 Uhr) mit zahlreichen Einsatzkräften nach ...

02.12.2018 – 16:26

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Drei Haftbefehle: Bundespolizei nimmt gesuchten Mann im Bahnhof Harburg fest-

Hamburg (ots)

Am 02.12.2018 gegen 09.30 Uhr nahm eine Streife der Bundespolizei einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann (m.30) im Bahnhof Hamburg-Harburg fest.

Zuvor konnte der Fahrgast gegenüber einem Zugbegleiter in einem Metronom Zug auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg keinen gültigen Fahrschein vorweisen. Nach Einfahrt des Zuges im Bahnhof Harburg überprüften angeforderte Bundespolizisten die Personalien des 30-Jährigen:

Ergebnis: Drei Ausschreibungen zur Festnahme!

Seit Mitte November 2018 wurde der Verurteilte mit drei Haftbefehlen wegen Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung gesucht. Der Asylbewerber aus Baden-Württemberg hatte geforderte Geldstrafen (gesamt: 1,237 Euro) nicht gezahlt und hat jetzt insgesamt noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von 143 Tagen zu verbüßen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen veranlassten Bundespolizisten die Zuführung des gambischen Staatsangehörigen in die U-Haftanstalt.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell