Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

12.03.2020 – 12:11

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mehrere Automatenaufbrüche in Oberhavel - Bundespolizei sucht Zeugen

Brandenburg - Oberhavel (ots)

Nachdem seit Anfang März mehrere Fahrkartenautomaten im Landkreis Oberhavel gewaltsam aufgebrochen und in einem Fall Bargeld entwendet wurde, sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen.

Unbekannte Täter brachen am 1. März 2020 gegen 23:50 Uhr den Fahrausweisautomaten auf dem Bahnhof Gransee auf. Nachdem Sicherheitsmechanismen auslösten, ließen die Täter von weiteren Handlungen ab. Knapp eine Stunde später gelang es unbekannten Personen, einen weiteren Automaten, diesmal auf dem Bahnhof Fürstenberg, aufzubrechen und Bargeld in unbekannter Höhe zu entwenden. Einige Tage später, am 8. März 2020 gegen 2 Uhr, kam es erneut zu einem versuchten Automatenaufbruch, in diesem Fall auf dem Bahnhof Kremmen.

Durch die Tathandlungen entstanden nicht unerhebliche Sachschäden. Ob die Aufbrüche im Zusammenhang stehen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Bundespolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und besonders schwerem Fall des Diebstahls und sucht nun nach Zeugen. Wer hat die Taten am

▪ 1. März 2020 gegen 23:50 Uhr im Bahnhof Gransee ▪ 2. März 2020 gegen 00:50 Uhr im Bahnhof Fürstenberg und ▪ 8. März 2020 gegen 02:00 Uhr im Bahnhof Kremmen

oder verdächtige Personen und Fahrzeuge im Umkreis der Tatorte beobachtet und kann sachdienliche Angaben dazu machen? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter 030 / 20622 93 60 oder der kostenfreien Hotline unter 0800 / 6888000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Berlin-Hauptbahnhof
Europaplatz 1
10557 Berlin
Tel. +49 (0) 30 2062293 - 16
E-Mail.: bpoli.b-hbf.con-oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell