Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin

16.05.2019 – 12:53

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Reisender ohne Aufenthaltstitel in der Regionalbahn

Gartz (Oder) (ots)

Am Mittwoch stellten Bundespolizisten einen unerlaubt eingereisten Ukrainer in der Regionalbahn nach Angermünde fest.

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte gegen 10:45 Uhr einen 21-jährigen Reisenden in der grenzüberschreitenden Regionalbahn von Stettin nach Angermünde. Bei der Kontrolle konnte der junge Ukrainer keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen. Zur weiteren Klärung seines Aufenthaltsstatus nahmen ihn die Beamten mit zur Dienststelle nach Gartz (Oder). Dort stellten sie fest, dass der junge Mann nicht im Besitz eines gültigen Aufenthaltstitels für die Bundesrepublik Deutschland ist.

Die Gartzer Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise sowie unerlaubten Aufenthalts ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen reiste der 21-jährige Ukrainer freiwillig nach Polen aus.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin