PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Berlin mehr verpassen.

04.03.2019 – 14:36

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei nimmt mutmaßliche Taschendiebe fest

Berlin-Spandau (ots)

Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen am Sonntag zwei Männer vorläufig fest, die beim Taschendiebstahl erwischt wurden.

Gegen 04:30 Uhr beobachteten die Beamten in einer S-Bahn einen versuchten Diebstahl. Ein Mann setzte sich zwischen den Bahnhöfen Westkreuz und Stresow neben eine schlafende Reisende. Zunächst griff er in die Jackentasche der 23-jährigen Frau und machte sich anschließend an deren Handtasche zu schaffen. Die Beamten nahmen den 28-jährigen Moldauer vorläufig fest.

Etwa eine Stunde später bemerkten Bundespolizisten einen weiteren mutmaßlichen Taschendieb auf frischer Tat. Der Mann setzte sich neben einen schlafenden, stark alkoholisierten Fahrgast in einer am Bahnhof Spandau stehenden S-Bahn und tastete diesen nach Wertgegenständen ab. Die Einsatzkräfte nahmen den 31-jährigen Ungarn vorläufig fest. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten ein Smartphone, das mutmaßlich aus einer Diebstahlshandlung stammt und stellten es sicher.

Die Bundespolizei leitete in beiden Fällen entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin