Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt, Einbrüche im Landkreis

Stade (ots) - 1. Abgestellter Linienbus in Himmelpforten ausgebrannt Am heutigen frühen Morgen gegen 05:25 ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

13.12.2018 – 12:24

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mit gefälschten Dokumenten unterwegs

Angermünde(Uckermark) (ots)

Bundespolizisten haben am Mittwoch in den frühen Abendstunden den unerlaubten Aufenthalt zweier Ukrainer beendet.

Gegen 18:00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizeiinspektion Angermünde zwei Männer aus der Ukraine in Falkenberg. Zur Feststellung ihrer Personalien händigten sie total gefälschte rumänische Personaldokumente aus.

Die erforderlichen Dokumente für den legalen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland konnten die Männer im Alter von 23 und 28 Jahren nicht vorweisen.

Die Bundespolizei hat entsprechende Strafverfahren eingeleitet und die beiden Männer zur weiteren Bearbeitung an die zuständige Brandenburger Landespolizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0175 90 23 729
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell