Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Kontrolleure zerren Mann aus S-Bahn

Berlin-Lichtenberg (ots) - Montagnachmittag geriet ein 32-jähriger Mann am Bahnhof Lichtenberg mit zwei Fahrkartenkontrolleuren aneinander. Nachdem er versucht hatte die Kontrolleure anzugreifen, sollen ihn diese zu Boden gebracht und gemeinsam auf ihn eingetreten haben.

Gegen 15 Uhr trafen Fahrkartenkontrolleure den 32-jährigen Mann aus Mali in einer S-Bahn der S7 mit einem ungestempelten Ticket für sein mitgeführtes Fahrrad an. Nach einer verbalen Auseinandersetzung schubste der 32-Jährige die beiden Kontrolleure von sich weg und versuchte einem der Männer mit der Faust gegen den Kopf zu schlagen. Die 33-und 40-jährigen Kontrolleure zogen den Malier daraufhin am Bahnhof Lichtenberg am Rucksack aus dem S-Bahnzug und brachten ihn zu Boden. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall und gab an, dass die Kontrolleure dabei die Beine des am Boden liegenden 32-Jährigen verdreht und gemeinsam auf ihn eingetreten hätten.

Alarmierte Bundespolizisten nahmen alle Beteiligten mit zur Dienststelle. Die Beamten leiteten gegen alle drei Tatverdächtigen Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Den Malier erwartet zudem ein Strafverfahren wegen Betruges.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: