Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mutmaßlichen Drogendealer festgenommen

Drogen und Bargeld beschlagnahmt
Drogen und Bargeld beschlagnahmt

Berlin-Mitte (ots) - Bundespolizisten nahmen Montagmorgen einen mutmaßlichen Drogendealer am Bahnhof Westhafen vorläufig fest.

Zivilfahnder beobachteten gegen acht Uhr einen 19-jährigen Mann gemeinsam mit vier weiteren Personen in tätertypischem Verhalten. So beobachteten die Beamten wie der 19-Jährige an die weiteren Beteiligten etwas übergab. Dabei nahmen die Fahnder den staatenlosen Mann sowie die vier Käufer vorläufig fest. Hierbei versuchte der mutmaßliche Dealer zu flüchten und spuckte drei Portionskugeln mit Heroin aus dem Mund. Die Beamten überwältigten den einschlägig polizeibekannten Mann und fanden bei seiner Durchsuchung knapp 250 Euro Bargeld in szenetypischer Stückelung. Als die Beamten die vier potentiellen Käufer durchsuchten, kamen keine Betäubungsmittel zum Vorschein, allerdings gaben zwei von ihnen spontan zu, dass sie Drogen kaufen wollten. Die Männer wiesen zum Teil starke Entzugserscheinungen auf; sie zitterten und schwitzten stark.

Die Beamten beschlagnahmten die Drogen sowie das Bargeld und leiteten gegen den Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren wegen des Betäubungsmittelhandels ein. Die Berliner Polizei übernahm zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung des Sachverhalts.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: