Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern mehr verpassen.

10.01.2019 – 13:00

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Taxipreller versucht zwei Mal zu flüchten und sorgt für handfeste Auseinandersetzung - Bundespolizei sucht Zeugen

Kaiserslautern; Steinwenden (ots)

Ein 17-jähriger Jugendlicher flüchtete gestern nach der Taxifahrt von Steinalben zum Hauptbahnhof Kaiserslautern ohne zu zahlen aus dem Taxi in den Hauptbahnhof. Der Taxifahrer eilte dem Flüchtenden in den Bahnhof nach und holte ihn am Treppenaufgang zum Bahnsteig 8/10 ein. Dort kam es nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 13:45 Uhr zu einer handgreiflichen Streitigkeit zwischen dem Taxifahrer und dem Taxipreller. Bahnreisende machten Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf die körperliche Auseinandersetzung aufmerksam. Die Bahnmitarbeiter trennten die Personen und informierten die Bundespolizei. Als der 17-Jährige davon hörte, versuchte er erneut zu flüchten. Diesmal rannte er über sechs Gleise im Hauptbahnhof zum Guimaráes-Platz, konnte aber nach kurzer Verfolgung am Jobcenter festgehalten werden. Glücklicherweise fuhren zu diesem Zeitpunkt keine Züge. Bundespolizisten nahmen den Taxipreller in Gewahrsam. Die Taxikosten in Höhe von 48 Euro beglich die Mutter des 17-Jährigen übrigens als sie ihn aus der Dienststelle abholte. Die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern ermittelt neben Körperverletzung auch wegen Betrugs und sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben zur körperlichen Auseinandersetzung machen können. Hinweise bitte an die Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern (Tel. 0631/34073-0 oder bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de).

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Öffentlichkeitsarbeit
POK Rickhof
Telefon: 0631/34073-1006
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern