Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

27.12.2018 – 13:50

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Beschädigtes Auto gesucht in Reichelsheim ++ Einbrecher bleiben erfolglos in Rosbach ++ Rollstuhlfahrer stirbt bei Brand in Ortenberg ++ u.a.

Friedberg (ots)

Pressemeldungen vom 27.12.2018

Einbrecher bleiben erfolglos

Rosbach: Einbrecher hebelten am Donnerstag gegen 3.40 Uhr die Schiebetür eines Bäckerladens Bei den Junkergärten in Ober-Rosbach auf. Sie richteten dabei einen Schaden von ca. 500 Euro an. Offenbar erschreckten sie, als der Alarm auslöste und zogen ohne Beute von dannen, aus Angst ertappt zu werden. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

Beschädigtes Auto gesucht!

Reichelsheim: Am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen 16.40 Uhr stieß eine 52-Jährige aus dem Wetteraukreis mit ihrer Mercedes A-Klasse gegen ein "Am Feuergraben" geparktes Auto. Im Vorbeifahren streifte sie den PKW, der in der Straße am Fahrbahnrand abgestellt war. Sie blieb nicht an der Unfallstelle, um sich um den Schaden am geparkten Auto zu kümmern, sondern setzte ihre Fahrt bis zur Wohnanschrift fort. Von zuhause aus informierte sie die Polizei über ihren Fauxpas. Die Ordnungshüter begaben sich zur Unfallstelle, konnten aber das beschädigte Fahrzeug nicht mehr antreffen. Als sie die Unfallfahrerin in ihrer Wohnung aufsuchten stellten sie fest, dass diese offenbar dem Trunke zugesprochen hatte. Das Atemalkoholkonzentrations-Messgerät zeigte einen Wert von 2,25 Promille, weshalb sie den Führerschein der Dame sicherstellten. An der A-Klasse fanden sich Kratzer und Dellen an den Türen der Beifahrerseite und am rechten Außenspiegel im Wert von ca. 1000 Euro. Es muss davon ausgegangen werden, dass das angefahrene Fahrzeug ebenfalls erhebliche Schäden aufweist. Da das beschädigte Fahrzeug bislang nicht zum Unfall zugeordnet werden konnte, bittet die Polizei darum, dass sich der Besitzer mit der Polizeistation Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung setzt. Ebenso werden Zeugen des eigentlichen Unfallhergangs gebeten, sich unter dieser Nummer zu melden.

Kennzeichen gestohlen

Wölfersheim: Auf dem Parkplatz eines Ärztehauses in der Biedrichstraße parkte der Besitzer eines grau-blauen Smarts sein Auto am letzten Freitag um die Mittagszeit. Als er am zweiten Feiertag gegen 18.45 Uhr damit wieder wegfahren wollte, musste er feststellen, dass beide Kennzeichen FB - DG 1006 fehlten. Bislang unbekannte Diebe hatten sie offenbar aus der Halterung gelöst und mitgenommen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Schule in den Ferien besucht

Altenstadt: Bei seinem Rundgang durch die Schule, stellte der Hausmeister der Limesschule in der Schillerstraße am zweiten Feiertag gegen 16 Uhr fest, dass Einbrecher das Gebäude über Weihnachten aufgesucht hatten. Dazu schlugen sie Fenster im Erd- und Obergeschoss ein und brachen die Tür zu einem Chemiesaal auf. Einrichtungsgegenstände und Technik zerstörten die Unholde, einen Laptop ließen sie mitgehen. Einen Raum der Schule verwüsteten die Vandalen komplett. Die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat verdächtige Feststellungen gemacht? Wer kann Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben?

Rollstuhlfahrer stirbt bei Brand

Ortenberg: Am späten Vormittag des zweiten Feiertages bemerkten Anwohner der Straße "Am Berg" im Ortsteil Selters starke Rauchentwicklung aus einem der Häuser. Sie informierten die Leitstelle, die sofort Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Ortenberg und den Ortsteilen alarmierten. Auch die Feuerwehr Bad Nauheim kam mit Atemschutz zum Einsatz. Die Einsatzkräfte konnten den 66-jährigen, alleinlebenden Bewohner des Hauses lokalisieren und bewusstlos aus dem Gebäude bergen. Ein Arzt konnte vor Ort nur noch den Tod des an den Rollstuhl gefesselten Mannes feststellen. Da es sich bei dem betroffenen Gebäude um ein Fachwerkhaus handelte und der Brand drohte auf Nachbargebäude überzugreifen kam ebenfalls die Feuerwehr aus Büdingen mit der Drehleiter zum Einsatz. Der Gebäudeschaden wird auf ca. 50.000 Euro beziffert. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Nicht zuletzt wegen einer großen Anzahl brennbarer Dinge in den Wohnräumen im Hochparterre der Wohnung, habe es einige Zeit in Anspruch genommen, das Feuer zu löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Von einer Entstehung des Brandes im Bereich des Ofens ist demnach auszugehen. Konkrete Angaben zur Todesursache können zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden. Bislang deutet vieles auf eine Rauchgasvergiftung hin.

Bargeld erbeutet

Bad Vilbel: Auf der Rückseite eines Hauses im Hollerweg schlugen Einbrecher am zweiten Weihnachtsfeiertag eine Scheibe ein und drangen in das Einfamilienhaus ein. Sie nutzten dazu die Abwesenheit der Bewohner, die zwischen 14.30 Uhr und 21.40 Uhr unterwegs waren. In den Räumen durchsuchten sie Schränke und erbeuteten mehrere Hundert Euro Bargeld. Der am Fenster hinterlassene Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Hinweise auf Tat und Täter nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell