PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

14.10.2021 – 07:29

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 15-Jähriger mit Drogen und Goldschmuck - vorläufige Festnahme durch Bundespolizei

Recklinghausen (ots)

Am Mittwochvormittag (13. Oktober) kontrollierten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Recklinghausen einen Jugendlichen. Dabei wurden mehrere Konsumeinheiten und eine größere Menge Goldschmuck festgestellt. Woher der Lederbeutel mit dem Goldschmuck stammte, wollte der 15-Jährige nicht preisgeben.

Gegen 10:25 Uhr wurden die Beamten im Recklinghäuser Hauptbahnhof auf den Deutschen aufmerksam, da die Bundespolizisten einen starken Marihuana-Geruch wahrnahmen. Die Identität des Schülers konnte zweifelsfrei festgestellt werden.

Auf Nachfrage, händigte der Jugendliche aus Oer-Erkenschwick seine Umhängetasche aus. Darin fanden die Einsatzkräfte acht Konsumeinheiten Marihuana, welche beschlagnahmt wurden. Zur Sachverhaltsklärung begleitete der 15-Jährige die Beamten zur Bundespolizeiwache. Dort fanden die Polizisten in der Jackentasche des Schülers vier Konsumeinheiten, sowie eine weitere in der anderen Jackentasche.

Zudem entdeckten die Beamten einen Lederbeutel mit Goldschmuck. Zur Herkunft des Schmucks wollte sich der Jugendliche nicht äußern. Der Beutel samt Inhalt wurde als Beweismittel sichergestellt.

Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren wegen unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln ein. Auch hier schwieg der 15-Jährige.

Nach der vorläufigen Festnahme wurde der Jugendliche, sowie der Beutel mit dem Goldschmuck zuständigkeitshalber an das Polizeipräsidium Recklinghausen (Landespolizei) übergeben. *RO

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle

Telefon: +49 (0) 231/ 56 22 47 - 1011
Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Recklinghausen
Weitere Storys aus Recklinghausen