PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

04.03.2021 – 15:44

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Jugendliche blenden Zugführer und bewerfen Zug mit Steinen - Bundespolizei leitet Ermittlungen ein

Dülmen-Buldern (ots)

Am Mittwochabend (3.März) soll bei einer Zugdurchfahrt am Haltepunkt Dülmen-Buldern der Triebfahrzeugführer eines Güterzuges durch eine Gruppe Jugendlicher mittels Taschenlampen geblendet und der Zug mit Steinen beworfen worden sein. Bei Eintreffen einer Streife der Bundespolizei Münster hielten sich noch zwei der mutmaßlichen Jugendlichen am Haltepunkt auf und wurden nach kurzer Flucht durch die Einsatzkräfte gestellt. Gegenüber den Beamten gaben die beiden 16 und 17-jährigen Jungen aus Senden und Dülmen an, dass nicht sie selbst den Zugführer geblendet haben, sondern ein Bekannter. Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein und stellten zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel bei dem 17-jährigen Jungen aus Dülmen sicher.Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die beiden Jungen in Absprache mit den Erziehungsberechtigten vor Ort entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Pressestelle
Roger Schlächter
Telefon: 0251 97437 -1011 (oder -0)
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell