PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

12.10.2020 – 13:50

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Zusammen über 6 Promille - Männer prügeln sich auf Bahnhofsvorplatz - Bundespolizei ermittelt gegen Tatverdächtige

Essen (ots)

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung soll es gestern Abend (11. Oktober) auf dem Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs gekommen sein. Jeder der drei Beteiligten hatte mindestens 2 Promille Alkohol in seiner Atemluft. Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Gegen 19:30 Uhr informierte die DB AG die Bundespolizei über eine Schlägerei auf dem Vorplatz des Essener Hauptbahnhofs. Vor Ort trennten Einsatzkräfte drei Männer. Nach Angaben eines Zeugen sollen ein 31-jähriger polnischer Staatsangehöriger zusammen mit einem 71-jährigen deutschen Staatsangehörigen auf einen 33-jährigen Essener eingeschlagen haben.

Dabei soll sich der 71-Jährige nicht "zimperlich" gezeigt haben und den 33-Jährigen mit einer Kopfnuss im Gesicht verletzt haben. Zur Sachverhaltsklärung wurden die Männer zur Wache gebracht. Dort ergaben Atemalkoholtests, dass diese erheblich alkoholisiert waren (31-Jähriger mit 2 Promille, 33-Jähriger mit 2,4 Promille und der 71-Jähriger mit 2,4 Promille).

Trotz seiner Verletzungen lehnte der ebenfalls aus Polen stammende 33-Jähriger eine ärztliche Behandlung ab. Gegen die beiden 31- und 71-jährigen Essener leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Getrennten durften die Männer die Bundespolizeiwache später wieder verlassen. *ST

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

-Pressestelle -
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Essen
Weitere Storys aus Essen