PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

17.06.2020 – 13:48

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt blinden, "haarigen Passagier" in Obhut Wer kann Angaben machen? - Hinweise werden vom Tierheim der Städteregion Aachen entgegen genommen-

BPOL NRW: Bundespolizei nimmt blinden, "haarigen Passagier" in Obhut Wer kann Angaben machen? - Hinweise werden vom Tierheim der Städteregion Aachen entgegen genommen-
  • Bild-Infos
  • Download

Aachen (ots)

Die Bundespolizei hat in der Nacht zum Mittwoch einen allein reisenden blinden Hund in Obhut genommen.

In der Nacht zum Mittwoch wurde die Bundespolizei durch einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG darüber informiert, dass sich im Abstellbahnhof des Aachener Hauptbahnhofes ein herrenloser Hund im Regionalexpress 1 (Hamm - Aachen) befinden würde. Der allein reisende "haarige Passagier" wurde daraufhin durch die Bundespolizei in Obhut genommen. Der "kleine Ausreißer" wurde vom Tierarzt auf ca. 2 Jahre geschätzt.

Über die Leitstelle der Landespolizei erfragte man, ob jemand seinen Hund vermissen würde. Diese Nachfrage verlief jedoch ergebnislos. Daraufhin verständigte man die Berufsfeuerwehr Aachen. Diese transportierte den Hund zum Tierheim im Feldchen 26, 52070 Aachen. Sollte jemand seinen Hund vermissen, so kann er sich unter der Rufnummer 0241 / 9204250 direkt an das Tierheim der Städteregion Aachen wenden.

Das Bild in der Pressemappe ist -pressefrei-

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell