Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

04.05.2020 – 12:55

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Reisende wird im Kölner Hauptbahnhof bestohlen - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest

BPOL NRW: Reisende wird im Kölner Hauptbahnhof bestohlen - Bundespolizei nimmt Tatverdächtigen fest
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Am frühen Morgen des 27.04.2020 wandte sich eine 85-jährige Dame an die Beamten der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof, da kurz zuvor eine ihrer Taschen gestohlen wurde. Noch während der Anzeigenaufnahme konnten Einsatzkräfte ihre Tasche sicherstellen - ohne Inhalt, aber mit Hinweisen auf die Tatverdächtigen. Zivile Fahnder der Fahndungs- und Ermittlungsgruppe Taschendiebstahl (FEG TD) der Bundespolizei identifizierten am Sonntag einen Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest.

Vor einer Woche, Montag den 27.04.2020, schilderte eine Reisende den Beamten, dass sie kurz zuvor im Kölner Hauptbahnhof auf einen Zug gewartet habe und eingeschlafen sei. Währenddessen haben Unbekannte ihren Rucksack gestohlen. Sie gab an, dass sich in diesem Rucksack eine große Menge Bargeld befunden habe. Zeitgleich wurde eine Auswertung der Videoaufzeichnung durchgeführt, die die Angaben der Dame bestätigten. Hier war erkennbar, dass es sich um zwei Tatverdächtige handelte, die arbeitsteilig vorgingen. Kurz darauf stellte eine Streife der Bundespolizei außerhalb des Bahnhofes an der Hohenzollernbrücke den leeren Rucksack der Dame sicher - ebenso wie persönliche Gegenstände eines Tatverdächtigen. Unter diesen Habseligkeiten befanden sich neben Drogenbesteck auch Kleidungsstücke.

Zivile Fahnder der FEG TD der Bundespolizei identifizierten gestern Mittag (03.05.2020) am Neumarkt einen Tatverdächtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Die Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Köln in Bezug auf gewerbsmäßigen Diebstahl dauern derzeit noch an. Die Schadenshöhe beläuft sich nach Angaben der Geschädigten auf 10.000 EUR Bargeld.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Pressestelle

Mobil: + 49 (0) 173 56 21 184
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin