Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

27.01.2020 – 10:20

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Amtsanmaßung - 20-Jähriger gibt sich als Polizeibeamter aus - Bundespolizei stellt Uniform, PTB-Waffe - Pfefferspray und Einhandmesser sicher

BPOL NRW: Amtsanmaßung - 20-Jähriger gibt sich als Polizeibeamter aus - Bundespolizei stellt Uniform, PTB-Waffe - Pfefferspray und Einhandmesser sicher
  • Bild-Infos
  • Download

Hagen - Castrop-Rauxel (ots)

Am Samstagabend (25. Januar) benutzte ein 20-jähriger Mann einen Zug. Dabei trug er eine Uniform und gab sich als Polizeibeamter aus. Das kam einem Bahnmitarbeiter merkwürdig vor. Bundespolizisten überprüften den vermeintlichen "Kollegen". Dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen Fall von Amtsanmaßung handelte.

Gegen 18:30 Uhr informierte ein Bahnmitarbeiter die Bundespolizei am Hagener Hauptbahnhof über einen merkwürdigen Fahrgast. Dieser soll sich als Polizist ausgegeben haben, jedoch über keinen Dienstausweis verfügt haben.

Als der Zug (ABR 89475 Siegen - Hagen) im Hagener Hauptbahnhof eintraf, überprüften Bundespolizisten den 20-Jährigen.

Der deutsche Staatsangehörige aus Castrop-Rauxel trug ein schwarzes Uniformhemd, auf dem deutlich der Aufdruck "Polizei" erkennbar war. Zudem führte der Mann eine Polizeidienstmütze des Landes NRW, eine geladene Schreckschusspistole, ein nicht zugelassenes Pfefferspray, ein verbotenes Einhandmesser, Handschellen und eine Taschenlampe mit sich.

Zum Sachverhalt befragt erklärte der 20-Jährige, dass er gerne bei der Polizei arbeiten würde und zudem Uniformen liebe. Er wurde daraufhin über den Straftatbestand der Amtsanmaßung aufgeklärt und seine "Ausrüstung" wurde sichergestellt.

In bürgerlicher Kleidung durfte er später die Wache verlassen. Gegen den Mann wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. *VS

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle -
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell