Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Öffentlichkeitsfahndung erfolgreich - Tatverdächtiger bringt Smartphone zur Bundespolizei

Essen (ots) - Auf Grund eines unterschlagenen Smartphones, fahndete die Bundespolizei mit Lichtbildern nach einem Tatverdächtigen.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4157783

Auf Grund eines Hinweises aus der Bevölkerung, konnte ein 32-jähriger Essener als Tatverdächtiger ermittelt werden. Im Rahmen einer Vernehmung brachte der Mann das unterschlagene Smartphone mit und übergab es an die Bundespolizei.

Gegen ihn richtet sich nun das weitere Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung.

Die Medien werden gebeten, Lichtbilder des Esseners zu löschen. Vielen Dank!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: