Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta mehr verpassen.

23.10.2019 – 10:17

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta

POL-CLP: Pressemeldung für die Bereiche Cloppenburg und Vechta

POL-CLP: Pressemeldung für die Bereiche Cloppenburg und Vechta
  • Bild-Infos
  • Download

Cloppenburg/Vechta (ots)

Cloppenburg/Vechta - Lokale Informationsveranstaltung zur "Sicherheit von Amts- und Mandatsträgern"

Am Dienstag, 22. Oktober 2019, folgten zahlreiche Bürgermeister von Städten und Gemeinden aus dem gesamten Oldenburger Münsterland, Vertreter der Landkreise und Verantwortliche unterschiedlicher Behörden der Einladung von Johann Kühme, Polizeipräsident der Polizeidirektion Oldenburg, und Andreas Sagehorn, Leitender Polizeidirektor der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta. In Langförden fand eine Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheit von Amts- und Mandatsträgern" statt, die an die Regionalkonferenz vom 17. September 2019 in Oldenburg anknüpfte. Auf Initiative des Niedersächsischen Ministers für Inneres und Sport, Boris Pistorius, wurde eine Informationskampagne für Amts- und Mandatsträger, sowie in der Öffentlichkeit stehenden Personen ins Leben gerufen. Ziel ist diesen Personen, die durch ihr tägliches Wirken für unsere Rechtstaatlichkeit und Demokratie eintreten, mit allen Kompetenzen, die der Polizei Niedersachsen zur Verfügung stehen, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sollten sie durch Hasskommentare, Hetze, Beleidigungen oder Drohungen angegangen werden. Nach den Begrüßungen durch Polizeiinspektionsleiter Andreas Sagehorn und den Bürgermeister der Stadt Vechta, Helmut Gels, lieferte Polizeipräsident Johann Kühme einige Impulse zum Thema, um die Teilnehmer auf die folgenden Fachbeiträge einzustimmen. Polizeidirektor Hendrik Vieth, Dezernatsleiter für Kriminalitätsbekämpfung bei der Polizeidirektion Oldenburg, und Kriminalhauptkommissar Stefan Heitmann, Leiter des Fachkommissariats für Staatsschutz bei der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, klärten mit Fachvorträgen über die aktuelle Situation im Oldenburger Münsterland auf und gaben Verhaltenshinweise. Ergänzt wurden die Beiträge von Kriminaloberkommissar Andreas Bonk, Beauftragter für Kriminalprävention bei der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta. "Wir erleben seit einigen Jahren eine zunehmende Verrohung in unserer Gesellschaft was die Sprache betrifft - insbesondere im Internet. Diese sprachliche Enthemmtheit im Netz kann der Nährboden sein für spätere Gewalttaten gegen einzelne Personen", sagte Johann Kühme, Präsident der Polizeidirektion Oldenburg, und betonte: "Wir müssen uns denjenigen, die Hetze und Hass verbreiten - ob gegen Minderheiten oder gegen Menschen, die sich für unser freiheitlich-demokratische Grundordnung einsetzen - konsequent entgegenstellen. Die Polizei wird dies nicht hinnehmen, sie wird derlei Straftaten konsequent verfolgen und alles dafür tun, Ihnen den bestmöglichen Schutz zu gewähren." Andreas Sagehorn, Leiter der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, sprach von einer gelungenen Veranstaltung: "Es uns heute gelungen, dieses aktuelle und ernstzunehmende Thema auf lokaler Ebene zu transportieren. Dabei war und ist es wichtig, dass Anfeindungen insbesondere gegenüber den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aber auch gegenüber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus welcher Motivation heraus und auf welchem Wege auch immer nicht auf die berühmte leichte Schulter genommen werden. Es muss nicht immer gleich zum Schlimmsten kommen. Die Polizei steht in jedem Fall als kompetenter und situationsgerechter Ansprechpartner zur Verfügung. Wir konnten heute daher allen Teilnehmern unsere Kompetenzen und Entschlossenheit aufzeigen, Hasskommentaren, Bedrohungen oder ähnliches gemeinsam entgegenzutreten."

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta
Hendrik Ebmeyer, PK
Pressestelle
Telefon: 04471/1860-103
E-Mail: pressestelle@pi-clp.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cloppenburg / Vechta, übermittelt durch news aktuell