Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

POL-WHV: Bombenfund auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Varel - Sprengung soll noch am Nachmittag erfolgen

Wilhelmshaven (ots) - Sprengkörperfund auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände in Varel - Sprengung soll noch am Nachmittag erfolgen

Varel. Am Mittwochvormittag, 28.11.2018 erhielt die Polizei Kenntnis, dass bei Räumungs- bzw. Säuberungsarbeiten auf dem ehemaligen Bundeswehrgelände, Friedrichsfelder Straße Sprengkörper unterschiedlicher Größe gefunden worden sind.

Mitarbeiter des vor Ort tätigen Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatten die beiden Sprengkörper, eine 500 Kilogramm-Weltkriegsbombe und mehrere kleinere, offenbar zusammenhängende entdeckt.

Zur Sicherheit wurde ein Gefahrenbereich mit einem Radius von 1.000 Metern hergestellt, so dass die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner ihre Häuser verlassen mussten.

Derzeit ist geplant, dass die Sprengung noch am Nachmittag erfolgen soll.

An dem Einsatz sind die Freiwillige Feuerwehr Varel, die Stadt Varel, die Gemeinde Bockhorn und die Polizei Varel beteiligt.

Ein Hubschrauber ist angefordert und befindet sich auf dem Anflug.

Eine Abschluss-Pressemitteilung folgt!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland

Das könnte Sie auch interessieren: