Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

14.09.2019 – 12:47

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 14.09.19

POL-VER: Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 14.09.19
  • Bild-Infos
  • Download

Verden/Osterholz (ots)

Pkw stürzt in die Aller

Verden - In der Nacht von Freitag auf Samstag bemerkt ein Verkehrsteilnehmer um 02:50 Uhr einen Lichtschein in der Aller im Bereich der Straße "Am Bollwerk" in Verden. Bei genauerem Hinsehen sieht er einen Pkw im Fluss, das Abblendlicht ist noch eingeschaltet. Zwei Beamte der Verdener Polizei treffen kurz darauf vor Ort ein und begeben sich sofort ins Wasser, können jedoch im Pkw keine Personen erkennen. Es werden umfangreiche Such- und Rettungsmaßnahmen eingeleitet. Die Freiwillige Feuerwehr Verden sowie Kräfte des DLRG werden alarmiert. Taucher der Feuerwehr können letztlich den gesamten Pkw absuchen und finden ebenfalls keine Personen. Das Ufer sowie weitere Teile der Aller werden ebenfalls abgesucht. Hierzu werden auch Diensthunde der Polizei sowie der Polizeihubschrauber angefordert. Zeitgleich wird die Halteranschrift durch Polizeibeamte aufgesucht. Hier wird die 24-jährige Fahrzeugführerin wenig später angetroffen, die mitteilt an der Aller eine Pause gemacht zu haben und den Pkw offensichtlich nicht hinreichend sicherte, so dass dieser über die Spundwand in den Fluss stürzte. Einen Notruf habe sie nicht abgesetzt, sondern sei zunächst nach Hause gegangen. Der Pkw kann aus der Aller geborgen werden. Das Einleiten eines Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die Verursacherin wird nunmehr geprüft. Die Einsatzkräfte bleiben allesamt unverletzt.

(Lichtbild als Anhang)

Zwei Einbrüche in Verden/Eitze

Verden - In der Nacht von Freitag, 13.09.19, auf Samstag, 14.09.19, drangen bislang unbekannte Täter in die Räume eines Restaurant- uns Pensionsbetriebes in Verden/Eitze ein. Weiterhin wurde auch in einen benachbarten Reitstall eingebrochen. Die Polizei hat am Morgen die ersten Ermittlungen aufgenommen. Beamte sicherten an den Tatorten diverse Spuren. Hinweise nimmt die Polizei Verden (04231/8060) entgegen.

Trunkenheit im Verkehr auf der BAB 27

Verden - Am Freitag, 13.09.19, gegen 18:30 befuhr ein 45-jähriger Mann aus Garbsen die BAB 27 in Fahrtrichtung Hannover. In Höhe der Anschlussstelle Verden-Nord wird er aufgrund seiner Fahrweise durch die Polizei kontrolliert. Hierbei wird festgestellt, dass der Fahrzeugführer deutlich unter Alkoholeinfluss steht. Ein Atemalkoholtest erbringt ein Ergebnis von 2,51 Promille. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerschein einbehalten.

Niederländischer Lkw-Fahrer mit div. Verstößen

Verden - Am Freitag, 13.09.19, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel gegen 11:00 Uhr auf der BAB 27 bei Verden einen Sattelzug aus den Niederlanden. Bei dem 31jährigen Lkw-Fahrer, ebenfalls aus den Niederlanden konnte dabei festgestellt werden, dass dieser in den letzten Tagen massiv gegen die Lenk-und Ruhezeiten verstoßen hat. Allein hier wurden 19 (!) Verstöße dokumentiert. Eine Verwägung seines mit Hühnerkot beladenen 40tonners ergab zudem eine massive Überladung um fast 10 Tonnen, somit wog der Lkw 49,6 Tonnen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Spediteur musste eine Umladung des Ladeguts vor Ort organisieren. Neben den Bußgeldern gegen den Fahrer wird auch gegen die Verantwortlichen der Spedition ermittelt, da diese von dieser massiven Überladung gewusst haben müssten.

Verkehrsunfall im Baustellenbereich auf der BAB 1

Oyten - Am frühen Samstagmorgen befuhr gegen 03:00 Uhr ein 20jähriger Ottersberger mit seinem Pkw VW die BAB 1 in Richtung Münster. Im Baustellenbereich (zwei verengte Spuren) wollte er einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw eines 68jährigen aus Ueckermünde überholen, hierbei prallte er durch Unachtsamkeit seitlich mit dem Lkw zusammen. Der VW wurde derart beschädigt, dass er durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Personen wurden nicht verletzt, der Gesamtschaden wird auf ca. 7000,- Euro geschätzt. Auf Grund der geringen Verkehrsdichte zu dieser Uhrzeit hielt sich der Rückstau in Grenzen.

Brand im Keller

Achim - Am Freitagabend geriet gegen 19:20 Uhr ein T-Shirt in einer Textilpresse im Keller eines Einfamilienhauses im Bereich "An der Eisenbahn" in Achim in Brand. Durch die Anwohner konnte die Feuerwehr informiert werden, die den Brand schnell ablöschen konnte, so dass kein weiterer Schaden entstand. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Auffahrunfall mit hohem Sachschaden:

Achim - Am Freitagnachmittag, gegen 14 Uhr, ereignete sich ein Auffahrunfall in der Großen Straße, bei dem insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein 38-jähriger Transporterfahrer aus Worpswede fuhr auf das vor ihm verkehrsbedingt bremsende Pkw-Anhänger-Gespann eines 83-jährigen Schwaneweders auf. Dieser wiederum wurde auf den vor ihm befindlichen Renault Clio eines 50-Jährigen aus Ottersberg aufgeschoben. Es wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf auf 16000,- EUR geschätzt.

Zwei leichtverletzte Kinder bei Auffahrunfall:

Thedinghausen/Lunsen - Am Freitagnachmittag, gegen 14:10 Uhr, ereignete sich auf der Achimer Landstraße in der Ortschaft Lunsen ein Auffahrunfall bei dem zwei 7 und 9 Jahre alte Kinder verletzt wurden. Ein 20-jähriger Transporterfahrer aus Oyten bemerkte den vor ihm bremsenden VW Polo einer 25-Jährigen aus Thedinghausen zu spät und fuhr auf diesen auf. Die beiden im Polo befindlichen Kinder kamen in eine Kinderklinik.

Leichtverletzter bei Unfallflucht in Ottersberg:

Ottersberg - Gegen 15:30 Uhr wurde ein 70-jähriger Ottersberger im Wümmeweg bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt, nachdem er von einem anfahrenden VW eines 80-jährigen Ottersberger gestriffen wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich zunächst von der Unfallstelle, konnte jedoch anschließend von der Polizei ermittelt werden. Gegen ihn wurde nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Einbruch in Vollersode

Vollersode - Am vergangenen Freitag gelangen unbekannte Täter im Laufe des Tages durch Aufhebeln einer Tür in die Räumlichkeiten eines Angelvereins in Vollersode. Im Inneren wird durch die Täter versucht, weitere Türen zu öffnen. Es entsteht nicht unerheblicher Sachschaden. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Osterholz (04791/3070) zu melden.

Verkehrsunfallflucht / Trunkenheit im Verkehr in Worpswede

Worpswede - Gegen kurz vor 22 Uhr am vergangenen Freitagabend ereignete sich auf einem Parkplatz in der Bergstraße in Worpswede ein Verkehrsunfall. Eine 50-jährige Bremerin fuhr dort mit ihrem Auto rückwärts und stieß dabei mit einem geparkten Auto zusammen. Daraufhin entfernt sich die Bremerin vom Unfallort, ohne Hinweise auf das Geschehen und ihre Identität zu hinterlassen. Zeugen beobachten den Unfall und melden dies der Polizei, sodass diese die Flüchtige noch im Nahbereich feststellen konnte. Bei einer Überprüfung der Fahrtüchtigkeit wird festgestellt, dass die Bremerin vor Fahrtantritt Alkohol konsumiert hatte. Als die Polizisten zum Unfallort zurückkehrten, war das beschädigte Auto nicht mehr festzustellen. Nun ist die Polizei auf der Suche nach der bzw. dem Geschädigten. Wenn Sie Hinweise hinsichtlich des beschädigten Autos geben können oder gar selbst betroffen sind, dann melden Sie sich bitte bei der Polizei Osterholz (04791/3070).

Verkehrsunfall in Lilienthal; Alkoholeinfluss

Lilienthal - Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der K8 im Einmündungsbereich K9 ein Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Bremer befuhr mit seinem LKW die K8 aus Richtung St. Jürgen kommend. Währenddessen befuhr ein 62-jähriger Worpsweder mit seinem Auto die K9 und beabsichtigt, im Einmündungsbereich nach links auf die K8 abzubiegen. Hierbei schätzt er den Abstand zu dem LKW falsch ein, woraufhin er anfährt und mit diesem zusammenstößt. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit, es entsteht Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Euro. Beide Fahrzeugführer werden durch den Unfall leicht verletzt. Später stellt sich heraus, dass der Worpsweder während des Unfalles unter Alkoholeinfluss stand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pille, POK -EWF-

Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Verden / Osterholz