Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: 2 Brandereignisse am frühen Abend

Mönchengladbach, 03.06.19, 16:30 Uhr, Grunewaldstraße und 17:15 Uhr, Abteistraße (ots) - Gegen 16:30 wurde ...

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Verden / Osterholz

24.05.2019 – 12:47

Polizeiinspektion Verden / Osterholz

POL-VER: ++Autofahrerin durch rücksichtsloses Fahrverhalten gefährdet - Polizei sucht Fahrer eines schwarzen Audi A 4++Unfallfahrerin erleidet Schock++Polizei sucht Unfallbeteiligte...++

Landkreise Verden u. Osterholz (ots)

Autofahrerin durch rücksichtsloses Fahrverhalten gefährdet - Polizei sucht Fahrer eines schwarzen Audi A 4 Langwedel. Eine 34-jährige Autofahrerin aus Langwedel und ihre vierjährige Tochter sind am Donnerstagmittag von dem bislang unbekannten Fahrer eines schwarzen Audi A 4 durch dichtes Auffahren auf der Landesstraße 159 zwischen Förth und Cluvenhagen genötigt und durch rücksichtsloses Überholen und abruptes Wiedereinscheren sogar gefährdet worden. Wenn die 34-Jährige nicht eine Vollbremsung gemacht hätte, wäre sie mit wiedereinscherenden Audi, der mit vier jungen Männern besetzt war, zusammengestoßen. Anschließend bekam sie von einem der Insassen des Audi sogar noch den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt. Die 34-Jährige erstattet umgehend Strafanzeige bei der Langwedeler Polizei, die nun nach unabhängigen Zeugen des Vorfalles sucht. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04232/7617 entgegen.

Unfallfahrerin erleidet Schock Kirchlinteln. Bei dem Zusammenstoß mit dem Pkw eines anderen Autofahrers hat eine 24-jährige Verdenerin am Donnerstagmorgen in Weitzmühlen einen Schock erlitten. An ihrem Auto, einem Skoda Fabia, entstand Totalschaden. Der andere Unfallbeteiligte, ein 61-Jähriger aus Kirchlinteln, der der jungen Frau mit seinem VW-Polo an der Einmündung Weitzmühlener Straße/Weitzmühlener Dorfstraße die Vorfahrt genommen hatte, blieb hingegen unverletzt. Der Schaden wird von der Polizei auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Polizei sucht Unfallbeteiligte Lilienthal. Nicht selten sucht die Polizei in Zusammenhang mit Straftaten oder Verkehrsunfällen nach unabhängigen Zeugen des Vorfalles. Im Falle einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstagnachmittag, gegen 16 Uhr, auf einem Parkplatz am Ärztehaus in Lilienthal ereignete, ist es andersherum: Dieses Mal suchen die Beamten nach den Beteiligten des Unfalles. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein älterer Herr mit seinem Pkw beim Rangieren "laut hörbar" gegen ein geparktes Auto stieß und sich anschließend aus dem Staub machte. Sie fotografierte die Situation und meldete ihre Beobachtung der Lilienthaler Polizei, die nun sowohl den Verursacher des Verkehrsunfalles, als auch das vermeintliche "Opfer" sucht. Anrufe nehmen die Beamten der Polizeistation Lilienthal unter Telefon 04298/92000 entgegen.

Diebe stehlen Bedienteile aus Traktoren Worpswede. Auf die Bedienelemente von Ackerschleppern hatten es bislang unbekannte Diebe abgesehen, die in der Nacht zur Donnerstag auf einem landwirtschaftlichen Gehöft in Worpswede ihr Unwesen trieben. Insgesamt wurden vier Traktoren angegangen. Der Schaden ist beträchtlich und beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 26.000 Euro. Die Polizei geht davon aus, dass der Diebstahl zu einer Serie gleichgelagerter Fälle im gesamten Bundesgebiet gehört. Hinweise auf die Täter gibt es bislang nicht. Deswegen suchen die Beamten nach Zeugen, die in dem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können. Anrufe nehmen die Polizeistation in Worpswede unter Telefon 04792/1235 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Jugendlicher Radfahrer übersehen Worpswede. Beim Verlassen eines Parkplatzes an der Osterweder Straße hat eine 63-jährige Worpswederin am Donnerstagabend einen 14-jährigen Radfahrer übersehen und ihn mit ihrem Auto zu Fall gebracht. Der Jugendliche zog sich dabei leichte Verletzungen zu und musste damit in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Gegen die 63-Jährige leitete die Polizei Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Pressestelle
Jürgen Menzel
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell