Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

03.01.2019 – 12:02

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr +++ Verursacher entfernt sich

Delmenhorst (ots)

Ein 30-jähriger Mann aus dem Kreis Hildesheim hat am Mittwoch, 02. Januar 2019, 13:31 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 verursacht.

Er befuhr die Autobahn 1 mit einem VW in Richtung Hamburg und übersah kurz vor der Anschlussstelle Brinkum das verkehrsbedingte Abbremsen der vor ihr fahrenden, 43-jährigen Frau aus Weyhe. Durch den Auffahrunfall entstanden erhebliche Schäden an beiden Fahrzeugen, die später auf insgesamt 7.000 Euro geschätzt wurden.

Nach dem Zusammenstoß fuhr die 43-Jährige mit ihrem Mini von der Autobahn 1 ab und verständigte die Polizei. Der 30-Jährige setzte seine Fahrt fort und entfernte sich in Richtung Bremer Kreuz. Bei der Unfallaufnahme konnte aber festgestellt werden, dass sich das vordere Kfz-Kennzeichen des Verursachers am Heck vom Mini verkeilt hatte.

Der 30-Jährige konnte ausfindig gemacht werden. Er hatte den Pkw, der aufgrund erheblicher Schäden im Frontbereich nicht mehr fahrbereit war, auf einem Tankstellengelände in Achim abgestellt. Von dort begab er sich zum Bahnhof und setzte seine Fahrt mit dem Zug fort. Am Abend meldete er sich bei der Polizei in Sarstedt.

In der Zwischenzeit konnte auch der wahrscheinliche Grund für das Entfernen vom Unfallort in Erfahrung gebracht werden. Der 30-Jährige war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurden Strafverfahren eingeleitet.

Fragen bitte an Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell