Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei Hemmoor nimmt 3 Räuber fest + Einbrecher machen reiche Beute + Nächtliche Spritztour im gestohlenen Auto

Cuxhaven (ots) - Polizei Hemmoor nimmt 3 Räuber fest

Hemmoor. Die Polizei Hemmoor konnte die beiden Raubtaten der vergangenen 10 Tage aufklären und die Täter festnehmen. Es handelt sich um drei Hemmoorer im Alter von 18, 19 und 21 Jahren. Die drei Täter hatten am 22.06.2014, 02.20 Uhr eine Taxifahrerin zur Straße Am Schützenpark gerufen. Dort wurde sie mit einer Schusswaffe bedroht und die Täter raubten Bargeld. Nur zwei Tage später wurde ein Auslieferungsfahrer eines Imbisses zu einer temporär unbewohnten Anschrift bestellt. Auch diesem Opfer lauerten die Täter auf, schlugen es nieder und flüchteten wiederum mit Bargeld. Der Auslieferungsfahrer blieb leicht verletzt zurück. Die Ermittlungen der Polizei führten sehr schnell auf die Spur der drei Hemmoorer. Am 30.06.2014 konnten durch das Amtsgericht Stade erlassene Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Beschuldigten vollstreckt werden. Die drei Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen. In der Wohnung des 21-jährigen Beschuldigten konnte u. a. eine silberne Schreckschusswaffe und Raubgut aus der ersten Tat sichergestellt werden. In einer ersten Aussage wurden beide Taten eingeräumt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

++++++++++++++++++++++++++++++

Public Viewing in Cuxhaven

Cuxhaven. In Cuxhaven fanden Public-Viewing-Veranstaltungen anlässlich des Achtelfinalspiels Deutschland-Algerien in der Kugelbakehalle, sowie im Sportlereck in der Beethovenallee statt. Insgesamt verfolgten bei beiden Veranstaltungen etwa 550 Fans friedlich das Spiel. Die anschließende Jubelfeier auf dem Kaemmererplatz wurde noch von etwa 250 Fans beider Mannschaften initiiert und verlief ebenso ruhig. In wenigen Fällen wurde das Herauslehnen aus Fahrzeugen während der Fahrt unterbunden. Zwei Autofahrern wurde das weitere "Kreisen" auf dem Kaemmererplatz untersagt, da sie es mit dem Feiern etwas übertrieben. Allen Hinweisen der Polizei wurde problemlos Folge geleistet.

++++++++++++++++++++++++++++++

Polizei sucht Zeugen für Brand einer Kfz Werkstatt

Hechthausen. In der Nacht zum Dienstag gegen ein Uhr geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Werkstattbetrieb für Kfz in Hechthausen in Brand. Durch den Brand wurde das Werkstattinventar und das Gebäude in der Hauptstraße sowie im Außenbereich abgestellte Pkw zum Teil zerstört oder beschädigt. Die genaue Schadenssumme steht zurzeit nicht fest. Da im Rahmen der ersten polizeilichen Maßnahmen vor dem Gebäude Gegenstände aus der Kfz-Werkstatt aufgefunden worden sind, besteht der Verdacht, dass der Brand mit einem Einbruchsdiebstahl in Verbindung steht. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Hemmoor in Verbindung zu setzen.

++++++++++++++++++++++++++++++

Einbrecher machen reiche Beute

Cuxhaven. Mit einer Beute von über 20.000 Euro konnten Unbekannte nach einem Einbruch in Cuxhaven entkommen. Geschädigt wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag ein Autohaus in der Papenstraße. Mindestens drei Täter hebelten erst ein rückwärtiges Zugangstor zu dem Gelände auf. Anschließend brannten sie die Schlösser von zwei Containern auf. Aus den Containern entwendeten sie mindestens 20 Komplettsätze Autoreifen mit Felgen.

++++++++++++++++++++++++++++++

Nächtliche Spritztour im gestohlenen Auto

Hemmoor. Am heutigen Dienstagmorgen stellte der Halter eines Audi 80 aus Hemmoor fest, dass sein PKW in der Nacht vom Grundstück entwendet worden war. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Polizei das Fahrzeug aber schon wieder aufgefunden. Gegen 05.15 Uhr hatten die Beamten einen Hinweis aus dem Bereich Ziegelkamper Straße in Hemmoor aus der Bevölkerung erhalten. Eine Person hatte an Häusern geklingelt, um Hilfe beim Herausziehen eines PKW aus einem Graben zu erhalten. Am Unfallort wurden, neben dem in einem wasserführenden Graben liegenden PKW, zwei amtsbekannte und stark alkoholisierte Hemmoorer angetroffen. Die 30- bzw. 35-jährigen Hemmoorer beschuldigten sich gegenüber der Polizei gegenseitig, gefahren zu sein. Die nun folgenden Ermittlungen ergaben, dass die beiden Beschuldigten nach Diebstahl des PKW diesen durchsuchten und aus einer aufgefundenen Geldbörse einen kleinen Bargeldbetrag entwendeten. Auf ihrer Spritztour mit dem gestohlenen Fahrzeug hatten sie einen ersten Unfall im Bereich Westereschweg in Lamstedt-Nindorf. Dort stießen sie gegen einen Telefonmast der Telekom und brachen diesen ab. Da der PKW noch fahrbereit war, setzten die Männer die Fahrt fort, an der Unfallstelle blieb nur das vordere Kennzeichen zurück. Wieder in Hemmoor entwendeten sie von einem anderen PKW im Ostlandweg ein Kennzeichen und bauten es an den Audi. Auf der weiteren Fahrt folgte dann der zweite, bereits erwähnte Unfall in der Ziegelkamper Straße. Der Schaden am PKW beträgt etwa 2000 Euro. Die beiden Beschuldigten wurden vorläufig festgenommen, Blutentnahmen wurden richterlich angeordnet. Gegen die Täter wurden Strafverfahren vom PKW-Diebstahl über das Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis, bis hin zur Urkundenfälschung und dem Unerlaubten Entfernen vom Unfallort wurden eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Beschuldigten nach Hause entlassen.

++++++++++++++++++++++++++++++

Weitere Meldungen aus dem Inspektionsbereich liegen zurzeit nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
http://ots.de/Polizeiinspektion_Cuxhaven

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: