Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfall auf dem Friedrichswall

Hannover (ots) - Am Freitag, 12.10.2018, gegen 12:20 Uhr, hat die Fahrerin eines Pkw Daewoo auf dem Friedrichwall (Mitte) den Vorrang eines Radfahrers missachtet. Bei der anschließenden Kollision hat sich der 60-jährige Biker schwere Verletzungen zugezogen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Rennradfahrer auf dem rechten Radweg der Willy-Brandt-Allee in Richtung der Kreuzung Friedrichswall und der Osterstraße unterwegs. Bei Grün fuhr der 60-Jährige mit seinem Rad in den Kreuzungsbereich, um diesen geradeaus in Richtung Osterstraße zu überqueren. Zeitgleich fuhr die 28-Jährige mit ihrem GM Daewoo - ebenfalls bei grüner Ampel - in den Kreuzungsbereich, um nach links auf den Friedrichswall einzubiegen. Hierbei missachtete sie den Vorrang des ihr entgegenkommenden Fahrradfahrers. Bei der Kollision erlitt der 60-Jährige, der ohne Helm unterwegs war, u.a. schwere Kopfverletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Die 28-Jährige blieb unverletzt. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: