Polizeidirektion Hannover

POL-H: Ronnenberg: Ein Leichtverletzter nach Küchenbrand

Hannover (ots) - Am Sonntagabend, 14.01.2018, gegen 23:15 Uhr, ist aus bislang unbekannter Ursache die Küchenzeile einer Doppelhaushälfte an der Glück-Auf-Straße in Brand geraten. Der 77-jährige Bewohner hat dabei leichte Verletzungen erlitten.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 77 Jahre alte Mann am späten Abend auf die Flammen in der Küche aufmerksam geworden und hatte daraufhin den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpft. Dabei hat er leichte Verletzungen davongetragen und begab sich zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Mitarbeiter der Klinik informierten die Polizei. Die Beamten stellten am Haus des Mannes fest, dass dieser die Flammen offenbar nicht vollständig gelöscht hatte und erneut ein Brand entstanden war. Die alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen, die Doppelhaushälfte ist derzeit jedoch unbewohnbar.

Beamte des Zentralen Kriminaldienstes haben den Brandort heute untersucht und konnten die Ursache nicht mehr abschließend feststellen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 40 000 Euro. /wei, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: