Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

POL-FL: Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland - Erfolgreicher Schlag gegen Rauschgiftkriminalität

Flensburg, Kreis Schleswig-Flensburg, Kreis Nordfriesland (ots) - Nach monatelangen Ermittlungen des K4 der ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachtes des schweren Raubes

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Samstag, 02.05.2019, hat ein bislang unbekannter Mann einen Penny-Markt an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

29.03.2017 – 11:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung zur Presseinfo vom 17.03.2017 - Ergänzender Zeugenaufruf! Herrenhausen: 85-Jährige bei Überfall schwer verletzt

Hannover (ots)

Mit einer erweiterten Beschreibung der mittlerweile zwei Tatverdächtigen sucht die Polizei nach Zeugen, die den Überfall auf eine 85 Jahre alte Frau an der Einmündung Palmstraße/Hegebläch beobachtet haben.

Den damaligen Erkenntnissen zufolge war die ältere Dame mit ihrem Rollator am Freitagnachmittag, 17.03.2017, gegen 16:35 Uhr, an der Ecke Palmstraße/Hegebläch unterwegs, als sich ein Unbekannter von hinten näherte und ein Messer zückte. Mit diesem bedrohte er die Seniorin und forderte Geld.

Da sich die Seniorin wehrte, stach der offenbar Minderjährige zu und verletzte das Opfer am rechten Oberschenkel schwer. Anschließend entriss der junge Täter der 85-Jährigen die Einkaufstasche und flüchtete.

Ein Rettungswagen transportierte die Frau in eine Klinik, Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg (wir haben berichtet).

Aufgrund weiterführender Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass an dem Überfall zwei Tatverdächtige im Alter von geschätzt 13 bis 15 Jahren beteiligt waren. Beide sind etwa 1,50 bis 1,60 Meter groß, schlank, haben dunkelblonde Haare und waren am Tattag mit schwarzen Jacken (Art: Parka) bekleidet. Weiterhin führten sie Papiertüten der Firma "Primark" mit sich.

Im Anschluss an den Raub flüchteten die jungen Täter - entgegen der Erstmeldung - in Richtung Schaumburg- und dann nach links in Richtung Haltenhoffstraße.

Zeugen, die in dem Bereich rund um den Tatort verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, unter der Telefonnummer 0511 109-3920 Kontakt zur Polizeiinspektion West aufzunehmen. /zim, st

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3588582

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung